Audi weitet Hybrid-Strategie aus

Gegenwärtig werde gemeinsam mit VW an der Elektrifizierung der nächsten Generation des A3 gearbeitet. „Ende 2012 bringen wir den R8-Sportwagen auf Basis des Audi e-tron, den wir 2009 auf der IAA in Frankfurt gezeigt haben“, fügte Dick hinzu. Das Fahrzeug sei für das Unternehmen „sehr wichtig“, weil Audi damit seine Kompetenz für effiziente Elektroautos unterstreiche.

Zugleich kündigte der Manager an, die Modelle Q5, A6 und A8 mit Full-Hybrid stellten ein Übergangsszenario zum Plug-In-Hybrid im Modularen Längsbaukasten (MLB) dar, der zunächst im Q7 und A4 eingesetzt werde.

Unterdessen hätten die Vorstände von VW und Audi auch über den Pilotversuch mit dem Elektrofahrzeug A1 e-tron entschieden: „Wir werden Mitte des Jahres den A1 e-tron in München in einem Flottenversuch mit 20 Fahrzeugen testen“, unterstrich Dick. Vom Ergebnis dieses Pilotversuchs hänge die Serienfertigung des A1 e-tron ab: „Ich bin aber sehr zuversichtlich, weil ich von dem Konzept zutiefst überzeugt bin.“

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar