BMW: Rund 600 neue Arbeitsplätze durch Megacity Vehicle

In Leipzig werden momentan die BMW-Modelle Einser und X1 gebaut. Für das Megacity Vehicle (MCV) sind zusätzliche Fertigungslinien geplant. „Spätestens in der Montage jedoch läuft die Produktion aller Fahrzeuge wieder zusammen“, erklärte Arndt. BMW will den Standort Leipzig zum Kompetenzzentrum für kleine und Elektroautos ausbauen. Der Hersteller hatte angekündigt, 2009 und 2010 insgesamt eine Milliarde Euro in die deutschen Werke zu investieren. Für die Fertigung des MCV veranschlagte Arndt zusätzliche Kosten im niedrigen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich.

Zugleich will der Konzern die in den Jahren von 2005 bis 2008 in den weltweit 24 Werken erreichte Produktivitätssteigerung von 20 Prozent weiter anheben. „Ich gehe davon aus, dass wir unsere Produktivität bis Ende 2010 um 30 Prozent gegenüber 2005 verbessert haben werden“, betonte Arndt. Auch bei der Auslastung der Werke will der Manager weiter zulegen. Sie soll 2010 „deutlich über 90 Prozent“ betragen. Damit läge BMW über dem deutschen Branchendurchschnitt von 80 Prozent. 2009 lag die Werksauslastung der Münchner bei 86 Prozent.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar