Bosch baut eigene Werkstattketten aus

Dabei sollen sich beide Ketten auf unterschiedliche Zielgruppen konzentrieren: „AutoCrew positionieren wir als inhabergeführte Werkstatt in der Nachbarschaft, die Bosch-Car-Service-Betriebe definieren wir stärker über die Marke Bosch.“ Bosch hat die Autocrew-Kette Anfang 2009 von Zulieferer ZF Friedrichshafen übernommen.
 
Zudem will Bosch auch im kommenden Jahr Null-Prozent-Finanzierungen für Autoreparaturen anbieten. Das Angebot für Reparaturen ab 250 Euro war im April 2009 gestartet worden, um in der Wirtschaftskrise das Werkstattgeschäft zu stützen. „Derzeit nutzen rund zehn Prozent der Werkstätten das Angebot – das ist ein erheblicher Anteil. Die Nullprozent-Finanzierung wird vor allem für Reparaturen verwendet, die mehr als 2.000 Euro kosten“, sagte Tyroller dem Blatt.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar