Daimler beendet Kooperation mit Tesla

Genf – Daimler beendet die Kooperation mit Tesla und wird bei der nächsten Generation der elektrischen B-Klasse nicht mehr mit dem kalifornischen Autobauer zusammenarbeiten. „Wir haben ein hervorragendes Projekt mit Tesla und arbeiten sehr gut mit den Kollegen zusammen. Folgeprojekte sind aber derzeit nicht geplant, weil wir uns in Zukunft hervorragend selbst versorgen können“, bestätigte Harald Kröger, Entwicklungschef für Elektrofahrzeuge bei Mercedes, der Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche.

Bisher lieferte Tesla für die B-Klasse Batterie und Antriebsstrang. In dieser Woche hatte Daimler in Genf angekündigt, bei der Tochter Accumotive im sächsischen Kamenz rund 500 Millionen Euro zu investieren und eine zweite Batteriefabrik zu bauen.

Die Beteiligung an Tesla hat Daimler bereits länger beendet. 2009 hatte das Stuttgarter Unternehmen rund neun Prozent der Tesla-Aktien gekauft. Fünf Jahre später beendete Daimler dieses Engagement wieder und verkaufte die Aktien im damaligen Wert von rund 600 Millionen Euro.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar