Daimler: Fernbus wird in Deutschland nachhaltig wachsen

 Stuttgart – Trotz des Preiskampfes und dem Rückzug des ersten Anbieters vom Markt in Deutschland erwartet Daimler ein nachhaltiges Wachstum bei Fernbusverbindungen.

„Ich glaube, dass der Erfolg nachhaltig ist. Die Kunden stammen aus allen Altersschichten, von jung bis alt. Der Fernbus ermöglicht eine günstige Mobilität“, sagte Daimler-Manager Hartmut Schick der Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche. Derzeit würden in Deutschland mehr als 250 Linien bedient. „Gleichzeitig sind die Omnibusse sehr gut ausgestattet, zum Beispiel mit komfortablen Fahrgastsitzen und technischem Equipment wie WLAN“, betonte Schick, der die unter dem Namen EvoBus agierende Bus-Sparte von Daimler leitet.

Zugleich wachse auch die Nachfrage im Ausland. „In Indien beispielsweise sehen wir besonderes Wachstum. Mit verbesserten Autobahnverbindungen zwischen großen Metropolen wächst auch der Bedarf an Busverbindungen“, unterstrich Schick. Indien werde sich nach den Erwartungen wie Brasilien oder Mexiko entwickeln. „Daher haben wir Anfang 2014 den Grundstein für eine neue Fabrik in Indien gelegt. Mit der lokalen Fertigung werden wir in diesem Wachstumsmarkt angreifen.“

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar