Daimler plant von 2018 bis 2024 mehr als sechs Elektromodelle

Stuttgart – Daimler will in den Jahren 2018 bis 2024 mehr als sechs neue Mercedes-Modelle mit Elektroantrieb auf den Markt bringen. Das berichtet die Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Der Schwerpunkt wird auf SUV- und Crossover-Modellen liegen, aber auch Kompaktfahrzeuge und Limousinen seien geplant.

Entgegen anders lautenden Berichten will der Autokonzern dafür nach derzeitigem Stand keine eigenständige Submarke gründen. Vorgesehen sei stattdessen eine klar erkennbare Produktfamilie, die sich neben markantem Design auch durch die Namensgebung abgrenze. Nach Auskunft des Deutschen Patent- und Markenamts hat sich Daimler bereits im Juli europaweit Bezeichnungen wie EQ, EQ Boost, EQ Inside und Generation EQ als Wortmarken schützen lassen.

Auf dem Pariser Autosalon Anfang Oktober präsentiert Mercedes ein wohl auf dem Geländewagen GLC basierendes Showcar, das mit einer Batterieladung 500 Kilometer weit kommen soll. Zudem haben Smart Fortwo und Forfour als Stromer Premiere.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar