In eigener Sache: „Was will der Kunde morgen?“

Mit dem Thema „Was will der Kunde morgen?“ will die Automobilwoche die Zukunft und die Perspektiven der Autobranche hinterfragen. Helmut Kluger, Herausgeber der Automobilwoche, vermutet, der Kunde wird alles wollen: „Vom reichweitenstarken Benziner und Diesel über vermeintlich saubere Elektrofahrzeuge bis hin zu Car-Sharing-Angeboten.“ Derzeit diskutierten vor allem Politiker, Bürokraten und Aktivisten darüber, welche Antriebstechnologien die Industrie dem Verbraucher zukünftig ins Autohaus stellen muss. Kluger: „Hier wird nicht nur versucht, gezielt in unternehmerische Entscheidungen einer ganzen Branche einzugreifen. Schlimmer noch, der Souverän der Ökonomie wird in der heutigen Diskussion vollkommen ausgeblendet.“

Der Kongress am 02. und 03. November 2010 will Antworten auf die drängenden Fragen geben. Er findet zum vierten Mal statt, Veranstaltungsort ist wiederum das Marriott Hotel am Potsdamer Platz in Berlin.

Detaillierte Informationen zum Kongress finden Sie unter: www.automobilwoche-kongress.de

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar