Korri: Taxi-Branche vor dem Diesel-Gipfel

Vor dem Diesel-Gipfel hat der Deutsche Taxi- und Mietwagenverband (BZP) mehr Rechtssicherheit gefordert. Für dauerhafte und saubere Mobilität benötige man die Unterstützung von Bund, Ländern und Kommunen, sagte BZP-Geschäftsführer Thomas Grätz.

Denn nur so könne 365 Tage rund um die Uhr das Taxi angeboten werden.

Thomas Grätz antwortet dazu auf folgende Fragen:

1. Fürchten Sie nach Urteil in Stuttgart jetzt Fahrverbote?
2. Was bedeutet die Umrüstung im Rahmen der Diesel-Affäre eigentlich fürs Taxi?
3. Warum setzen Sie dann nicht einfach auf E-Taxis?

Download Kollegengespräch

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar