Podcast der Deutschen Anwaltauskunft - Urteil der Woche (529): Schützt Blasenschwäche vor einem Fahrverbot?

18 January 2018 von Deutscher Anwaltverein

Je heftiger die Blase drückt, umso weniger wird auf der Autobahn die Geschwindigkeitsbegrenzung beachtet. Ist ein schmerzend dringender Harndrang jemals eine gültige Rechtfertigung für zu schnelles Fahren? Das Oberlandesgericht Hamm entschied: Bei krankhaften Blasenschwächlingen können unter bestimmten Vorraussetzungen Ausnahmen erlaubt sein.

Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft mit den Einzelheiten.

 MP3 herunterladen (3 MB | 2:20 min)



Podcast der Deutschen Anwaltauskunft - Urteil der Woche (528): Schrittgeschwindigkeit liegt bei 10 km/h

13 January 2018 von Deutscher Anwaltverein

Wer schneller als 10 km/h fährt, hat spätestens dann die Obergrenze der Schrittgeschwindigkeit überschritten. Wer dort schneller fährt, wo Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben ist, muss mit einem Bußgeld rechnen. Antworten dazu von Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft im Podcast.

 MP3 herunterladen (2.6 MB | 2:02 min)



Podcast der Deutschen Anwaltauskunft - Urteil der Woche (527): Unfall am Ende der Waschstraße

15 December 2017 von Deutscher Anwaltverein

Unfälle in der Waschstraße gibt es immer wieder. Aber wer ist schuld? Darüber lässt sich trefflich streiten. Das Landgericht Kleve entschied nun einen Fall, der vielleicht auch über diesen Streit hinaus relevant sein könnte. Hören Sie mal diesen Fall.

 MP3 herunterladen (2.6 MB | 2:04 min)



Podcast der Deutschen Anwaltauskunft - Urteil der Woche (526): Stillgelegtes Auto darf nicht sofort abgeschleppt werden

8 December 2017 von Deutscher Anwaltverein

Die Gemeinde darf ein Auto ohne Zulassung nicht abschleppen lassen, wenn zuvor nur ein Aufkleber mit der Aufforderung zur Beseitigung angebracht wurde. Das gilt, sofern das Fahrzeug nicht verkehrsbehindernd abgestellt war. Hier ist der ganze Fall.

 MP3 herunterladen (3 MB | 2:22 min)



Podcast der Deutschen Anwaltauskunft - Urteil der Woche (525): Fristlose Kündigungen – von Arbeitnehmern und Arbeitgebern

23 November 2017 von Deutscher Anwaltverein

Meist hört man nur von einer fristlosen Kündigung von Arbeitnehmern. Einen solchen Fall gab es kürzlich in Berlin. Einem Trainer wurde fristlos gekündigt, weil er mit versteckter Kamera in der Umkleidekabine Sportlerinnen gefilmt hatte. Aber auch Arbeitnehmer können fristlos kündigen – beispielsweise wenn der Chef trotz Mahnung nicht pünktlich den Lohn zahlt. Mehr dazu im Podcast mit Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft.

 MP3 herunterladen (5.8 MB | 4:18 min)



   Nächste Seite >>