Magazin: Deutscher Anwaltstag in Leipzig

Der Deutsche Anwaltstag tagt in Leipzig – ein Thema dabei: Der Zugang zum Recht. Ein freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat muss auch den Zugang zum Recht für alle garantieren, jeder müsse bei Bedarf einen Rechtsanwalt konsultieren können. Auf dem Land sei das aber zunehmend schwierig – fast wie bei Allgemeinmedizinern.

Mehr dazu jetzt.

Beitrag:

Sachsen sei ein klassisches Beispiel – insgesamt sind im Gastgeberland der Anwaltstages 4.600 Anwälte zugelassen:

O-Ton:

..sagt Edith Kindermann, die Präsidentin des Deutschen Anwaltvereins. Heißt im Klartext: Es müssen neue Lösungen her, damit jeder bei Bedarf auch einen Anwalt findet. Beispielsweise in dem in kleineren Gemeinden Räume zur Verfügung gestellt werden:

O-Ton:

Ein wichtiges Thema für die Anwälte – die geplante weitere Aushöhlung der Rechte Beschuldigter, beispielsweise durch die Reduzierung von Beweisanträgen, beklagt DAV-Hauptgeschäftsführer Philipp Wendt

O-Ton

Für die Anwälte ebenso existenziell: Ihre Vergütung. 2013 gab es die letzte Gebührenerhöhung, so Edith Kindermann:

O-Ton:

Deshalb wollen die Anwälte eine Koppelung ihrer Gebühren an die Tariflöhne, die übrigens seit 2013 um rund 16 Prozent gestiegen sind.

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar