Magazin: Die Rente ist sicher – Für wen, wie lange und wer zahlt sie?

In der Rentenpolitik hat sich die Große Koalition viel vorgenommen: Für künftige Rentner soll es eine Garantie geben, eine Grundrente für Geringverdiener ist geplant, ein Teil der älteren Mütter erhält mehr Mütterrente, die Erwerbsminderungsrenten werden aufgestockt und es gibt eine neue Rentengarantie: Das Rentenniveau soll bis 2025 auf dem jetzigen Stand gehalten werden.

Und danach? Mehr dazu jetzt.

Beitrag:

Ideen gibt es viele – und noch mehr Fragen.

O-Ton: Da muss man überlegen, ob es bei einer längeren Lebensdauer möglich ist, den gleichen frühen Renteneintritt zu haben wie er zum jetzigen Zeitpunkt ist. Oder ob man nicht bei einer Generation, die älter wird, länger lebt – damit auch eine längere Bezugsdauer der Rente hat, überlegt, ob sie länger dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen müssen. Diese Debatten kommen mir derzeit ein bisschen zu kurz, sie sind aber zwingend notwendig. – Länge 22 sec.

…sagt Michael Löher vom Deutschen Verein für öffentliche und private Vorsorge. Falls sich die Konjunktur verschlechtert, könnte es teuer werden. Weniger Beitragszahler bedeuten Einnahmeverluste – bei gleichzeitigen Mehrausgaben. Thomas Köster, Mitglied in der Jungen Rentenkommission der Jungen Unternehmer, sagt: Wir brauchen mehr Eigenverantwortung und mehr Dynamik – und keine Schreckgespenster wie die Rente ab 75.

O-Ton: Wir sehen, dass die Menschen, die vorgesorgt haben – und das sind die allermeisten – dass die ein steigendes Rentenniveau haben. Und ich finde, man muss jetzt da gucken, wo gibt es da vereinzelte Probleme? Wer sorgt noch nicht vor? Und warum kann er nicht vorsorgen? Und nicht das gesamte System in Frage stellen! – Länge 15 sec.

Auch Gerd Galonska von der PEAG-Unternehmensgruppe plädiert für mehr Vorsorge neben den Leistungen aus der gesetzlichen Rentenkasse. Hier müssen die Tarifpartner entsprechende Modelle entwickeln, die auch dem veränderten Arbeitsmarkt Rechnung tragen.

O-Ton: Da kann es eben eine Möglichkeit sein, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer während der Phase, wo ich beschäftigt bin, solch einen Grundstock ganz bewusst aufbauen. Und das unterscheidet mich dann später von einem Sozialversicherungsrentner, der vielleicht in seiner Lebensbiografie Brüche hat. Und das führt eben dazu, dass meine Rente dann höher sein wird. – Länge 22 sec.

Mehr dazu unter PEAG-online.de.

Absage

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter”)

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar