Magazin: Digitalisierung und Qualifizierung – was ist der richtige Weg?

Alle reden von der Digitalisierung – und den damit verbundenen Änderungen der Arbeitswelt. Um den Anschluss im digitalen Wandel nicht zu verlieren, sind Weiterbildung und Qualifizierung heute wichtiger denn je. Aber was ist der richtige Weg dazu?

Wissen wir, was morgen an Fähigkeiten und Fertigkeiten gebraucht wird? Und wie ist der gesetzliche Rahmen dafür? Mehr dazu jetzt.

Beitrag:

Björn Böhning ist Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Und er erwartet, dass insgesamt über drei Millionen Menschen von Umbrüchen durch die Digitalisierung betroffen sein werden. Beispiel Bankensektor: Wir erledigen immer mehr online, das klassische Schaltergeschäft geht zurück. Was wird mit den Mitarbeitern?

O-Ton: Das sind Menschen, die sind vielleicht 45, 46 Jahre alt. Die haben noch zwanzig Jahre ihres Erwerbslebens vor sich. Die können wir ja nicht einfach in die Arbeitslosigkeit entlassen. Sondern die brauchen wir. Zum Beispiel im Gesundheitsbereich. Zum Beispiel im Erziehungsbereich. Und sie da zu ermutigen, ihnen vielleicht auch eine Prämie für die Anstrengung zu geben, das ist unsere Aufgabe. – Länge 18 sec.

Bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände ist man skeptisch und appelliert an die Politik, weniger starre Regelungen aufzustellen. Flexibilität tut nicht nur dem Arbeitsmarkt gut, sondern auch der Qualifizierung für die Zukunft. Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter:

O-Ton: Ich hoffe, dass die Politik unsere Schmerzen als Arbeitgeber so gering hält wie möglich, indem sie sich auch auf unsere Argumente einlässt. Schafft einen flexibleren Rahmen. Ermöglicht Verantwortungsübernahme in den Betrieben. Helft da, wo ihr helfen könnt. Und haltet euch da raus, wo ihr keine Ahnung habt. – Länge 20 sec.

Perspektivisch qualifizieren, das heißt auch Trends erkennen. Sven Kramer von der PEAG-Unternehmensgruppe mit einem Beispiel:

O-Ton: Nehmen Sie den Automobilbereich. Da wird relativ zeitnah das Thema Hochvolt auf uns zu kommen. Wenn wir E-Mobilität auf eine neue Ebene heben, müssen die Menschen im Hochvoltbereich fit sein. Und das bedeutet, dass wir uns auf diese Zukunftstrends qualifizieren müssen. – Länge 21 sec.

Mehr dazu unter PEAG-online.de.

Absage.

Download sendefertiges Magazin

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar