Magazin + Kollegengespräch: Wie verändert die Digitalisierung die Nutzfahrzeugwelt?

Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts – sagen die Experten. Aber was bedeutet das, beispielsweise im Straßenverkehr? Bei Nutzfahrzeugen? Digitalisierung ist ein großes Thema auf der IAA für Nutzfahrzeuge in Hannover. Über 2000 Aussteller aus 52 Ländern sind dabei, einer von ihnen ist Volkswagen Truck and Bus.

Mehr dazu jetzt:

Beitrag:

Man glaubt es kaum: Die Vernetzung von Lkw ist schon weit fortgeschritten – allein Scania und MAN haben bereits 200.000 vernetzte Fahrzeuge auf die Straße gebracht.

O-Ton: Aber wir haben noch zusätzlich ein Commitment hier auf der IAA veröffentlicht und das heißt, dass ab 2017 alle unsere Lkws – ob klein oder groß – voll vernetzt sind. – Länge 10 sec.

…sagt Andreas Renschler, CEO Volkswagen Truck & Bus und Mitglied des Vorstands bei Volkswagen. Vernetzte Lkw – was bedeutet das letztlich für den Kunden? Mehr Komfort, beispielsweise ein flexibles System bei der Wartung:

O-Ton: Es ist nicht mehr kilometerabhängig. Es ist abhängig davon, was der Kunde mit seinem Lkw tut. Und daran anschließend wird der Lkw direkt mit seiner Werkstatt kommunizieren und sich letztlich selbst einen Werkstatttermin geben. Und zwar dann am besten noch auf seiner Tour mit Berücksichtigung der Ruhezeiten und so kann man sukzessive die Effizienz nach vorne treiben. – Länge 22 sec.

Dazu müssen die Daten verarbeitet werden:

O-Ton: SFX

Renschler nennt es „von der Quantität zur Qualität“. Dazu bedarf es Algorithmen, die dann cloudbasiert die Effizienz des gesamten Transports vom Hersteller bis zum Endverbraucher verbessern.

O-Ton: Man kann davon ausgehen, dass wir durch dieses flexible Maintanence-System, das wir für die Marke Scania jetzt vorstellen, kann die sogenannte Uptime – d.h. wie lange kann unser Kunden seinen Lkw nutzen – zwischen ein und zwei Tagen pro Jahr verbessert werden. Und das sind natürlich schon immense Effizienzvorteile. – Länge 17 sec

Mehr dazu unter volkswagenag.com.

Download Magazin

Kollegengespräch: Wie verändert die Digitalisierung die Nutzfahrzeugwelt?

Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts – sagen die Experten. Aber was bedeutet das, beispielsweise im Straßenverkehr? Bei Nutzfahrzeugen? Digitalisierung ist eine großes Thema auf der IAA für Nutzfahrzeuge in Hannover. Über 2000 Aussteller aus 52 Ländern sind dabei, einer von ihnen ist Volkswagen Truck and Bus.

Andreas Renschler, CEO Volkswagen Truck & Bus und Mitglied des Vorstands bei Volkswagen, antwortet auf folgende Fragen:

1. Herr Renschler, was bedeutet Digitalisierung für Ihre Branche? Warum ist sie gerade in dem Bereich so rasant auf dem Vormarsch?
2. Was bedeutet das für Ihre Kunden?
3. Schickes Design haben die Lkws auf der Messe, aber sie sehen weitgehend konventionell aus. Wie wird sich das unter dem Einfluß der Digitalisierung ändern?
4. Wann werden die Autos wirklich autonom fahren, wagen Sie eine Prognose?
5. Welche Chancen bietet die Digitalisierung Ihren Kunden in der Transportbranche?

Abmoderation: Mehr dazu unter volkswagenag.com

Download Kollegengespräch

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar