Magazin: Was muss sich bei unserem Essen ändern?

In Berlin läuft die Grüne Woche, die weltgrößte Messe für Ernährung, mit Ausstellungshallen voller Schnaps, Würsten und Salate. Dazwischen geht es auch exotischer zu, es werden Insektenburger gereicht oder lebensverlängernder Joghurt.

Neben all dem wird allerdings auch über die Zukunft unserer Ernährung diskutiert.

Beitrag:

O-Ton: Wenn Sie zu McDonalds gehen und sich ins Restaurant setzen, dann wird darauf eine Mehrwertsteuer von 19 Prozent erhoben. Wenn Sie zu McDonalds gehen und sagen, Sie machen das im take away, dann beträgt die Mehrwertsteuer darauf sieben Prozent. Bei der Schulverpflegung ist es so, dass grundsätzlich 19 Prozent Mehrwertsteuer bezahlt werden. – Länge 15 sec.

…analysiert die Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), Michaela Rosenberger. Daher sollte nach Auffassung der Arbeitnehmervertreter der Steuersatz bei der Schulspeisung auch gesenkt werden. Die Folge: Wenn weniger Steuern anfallen, kann mehr für die Qualität des Essens ausgegeben werden.

O-Ton: SFX

Aber auch im Supermarkt sollten Käufer wissen, was sie da gerade in den Korb legen.

O-Ton: Wir müssen die Lebensmittel so kennzeichnen, dass jeder, der sich im Supermarkt befindet und ins Regal greift, sofort sieht, wie hoch ist mein Zuckeranteil, der Fettanteil, der Salzanteil. Im Moment ist es so, dass man – a: gute Augen braucht und – b: durchaus ein Studium mitbringen sollte, um dort überhaupt durchzublicken. – Länge 20 sec.

Dafür eine Ampel, wie jetzt vorgeschlagen, greift nach Ansicht von Michaela Rosenberger zu kurz.

O-Ton: Das würde dieser Logik folgend bedeuten, dass beispielsweise das Olivenöl in der Ampelkennzeichnung rot wäre. Was natürlich völliger Quatsch ist, weil Olivenöl ist grundsätzlich ein gutes Nahrungsmittel. D.h. Wir brauchen eine deutliche einfache Kennzeichnungspflicht, die den Verbraucher und die Verbraucherin deutlich aufklärt. – Länge 22 sec.

Eine Ampel dient keiner Aufklärung, so die Gewerkschaft. Mehr dazu unter NGG.net.

Absage.

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar