Magazin: Weihnachtsmann im Kommunikationsmuseum

 Der Weihnachtsmann aus der Weihnachtspostfiliale in Himmelpfort war im Berliner Kommunikationsmuseum zu Gast. Und viele Kinder nutzten die Chance, mit ihm ins Gespräch zu kommen und ihren Wunschzettel persönlich abzugeben. Und was steht so drauf – auf den Zetteln?

Mehr dazu jetzt.

O-Ton: Umfrage:

Seit 30 Jahren gibt es das Weihnachtspostamt in Himmelpfort – die ersten Briefe hat Engel Conny noch ganz allein beantwortet. In diesem Jahr war beispielsweise dieser Wunsch dabei:

O-Ton: Conny

Im vergangenen Jahr waren es 294.000 Briefe, die aus aller Welt in Himmelpfort eingetroffen sind. In diesem Jahr könnten es noch mehr werden, sagt Markus Wohsmann von der Deutschen Post DHL:

O-Ton: Wohsmann

Und: Jeder Brief wird garantiert beantwortet – wenn er bis zum 13. Dezember in Himmelpfort ist, dann ist die Antwort auch bis zum Heiligen Abend im Briefkasten. Denn zwischendurch muss der Weihnachtsmann ja auch noch viel mit den Kindern reden:

O-Ton: Dialog

Und noch etwas hat die Deutsche Post ermittelt: Was wollen die Kinder eigentlich machen, wenn der Weihnachtsmann dann bei ihnen ist?

O-Ton: Wohsmann Umfrage

Nicht ganz so häufig, aber auch solche Wünsche gibt es:

O-Ton: Weihnachtsmann

Und der Vollständigkeit halber noch mal die Adresse: Weihnachtspostfiliale in 16798 Himmelpfort

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar