Magazin: G20 – Gipfel beendet Beratungen

Text:

Verschärfte Eigenkapitalregeln für Banken – die Kapitalanforderungen steigen auf mehr als das Dreifache an, das Geschäft der Geldhäuser wird künftig schwerer. Michael Kunert,  Sprecher der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger, spricht von einer finanzpolitischen Entscheidung, die möglicherweise neue Probleme heraufbeschwört.

O-Ton:

Mit den schärferen Regeln haben sich die Regierungschefs quasi auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner geeinigt. Was bedeutet das in der Praxis für die deutschen Banken? Finanzexperte Martin Hüfner:
 
O-Ton:

Denn die Commerzbank, die gerade ihre Zahlen vorgelegt hat, hat mit dem angeschlagenen Immobilienfinanzierer Eurohypo noch ein besonderes Problem. Es wird um entsprechende Zinszahlungen für die Anleger vor Gerichten gestritten. Solche Auseinandersetzungen können die Beschaffung von Eigenkapital behindern.
Wenn Unternehmen nun für ihre Investitionen Kredite benötigen, kann es schwierig werden. Aktionärsschützer Michael Kunert:

O-Ton:

In der Praxis muss Basel III dann zeigen, was es wirklich kann. Ob es den Erwartungen der Gipfel-Politiker standhält oder das internationale Finanzgeschäft abbremst.

Absage

 

+++++++++++++++++++++++++

Magazin  (Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, „Ziel speichern unter“ )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse „service (at) vorabs.de“, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

 

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar