O-Ton: Ausweispflicht bedeutet nicht, dass man den Perso ständig dabei haben muss

In Deutschland herrscht Ausweispflicht. Das bedeutet, dass Personen über 16 Jahre einen Personalausweis oder einen Reisepass besitzen müssen. Tun sie dies nicht, so begehen sie eine Ordnungswidrigkeit, die theoretisch mit einer Geldstrafe von bis zu 5000 Euro geahndet werden kann. In der Praxis bewegen sich die Bußgelder jedoch meist zwischen 20 und 50 Euro. Man muss den Ausweis aber nicht ständig bei sich tragen.

Allerdings, sagt Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft:

O-Ton: Wer etwas möchte, wer also beispielsweise in ein Hotel möchte oder in ein anderes Land fahren möchte, der sollte zumindest immer einen Ausweis dabei haben, damit er sich ausweisen kann, wenn dies verlangt wird. Im Übrigen: Wer eine Waffe trägt, der muss immer seinen Ausweis oder Pass dabei haben, damit er sich ausweisen kann und zeigen, dass er berechtigt ist, die Waffe zu tragen. – Länge 22 sec.

Mehr dazu unter anwaltauskunft.de

Download O-Ton

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter”)

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar