O-Ton: Bußgelder für verpassten TÜV

Wer die TÜV-Untersuchung für seinen Wagen hinauszögert, muss mit Bußgeldern rechnen. Zeigt die Plakette auf dem hinteren Nummernschild beispielsweise auf Dezember 2015 und die Hauptuntersuchung ist im März 2016 noch immer nicht abgeschlossen, dann droht ein Verwarnungsgeld von 15 Euro.

Bettina Bachmann von der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins:

O-Ton: Wenn Sie die Hauptuntersuchung mehr als vier Monate nach hinten verschieben, werden 25 Euro fällig. Und nach acht Monaten werden es schon 60 Euro. Und Sie bekommen, was ja wichtig ist, noch einen Punkt in Flensburg dazu. – Länge 16 sec

Mehr Informationen unter verkehrsrecht.de

Download O-Ton

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar