O-Ton: Drogen in der Hose? Dann gehören sie einem vermutlich….

Wer mit Drogen in der Hose erwischt wird, muss sich dafür verantworten. Auch wenn er behauptet, die Hose gehöre ihm nicht. Diesen Fall mit Gesprächswert hatte das Amtsgericht München zu entscheiden.

Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft:

O-Ton: Dieser Fall hatte tatsächlich seine Eigenheiten, weil er mit einer kreativen Ausrede sich rausreden wollte. Er hat gesagt, er hat in seinen Geburtstag reingefeiert. Er hat dabei sehr viel getrunken, war in Bars und mehreren Hauspartys. Auf einer der Partys hat er mit mehreren Personen Sex gehabt. Und dann wahllos einfach eine Kleidung angezogen, die herum lag. – Länge 20 sec.

Und in dieser Hose steckten dann angeblich die Drogen – die Richterin glaubte ihm nicht und verurteilte ihn zu 40 Tagessätzen á 40 Euro. Mehr dazu unter anwaltauskunft.de.

Download O-Ton

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar