O-Ton + Kollegengespräch: Warnwestenpflicht ab Juli

 Wie in anderen europäischen Ländern schon länger Pflicht – ab dem 01. Juli müssen Autofahrer auch in Deutschland eine Warnweste dabei haben. Und beim Aussteigen nach einer Panne oder einem Unfall auch tragen. Sonst wird ein Bußgeld fällig.

Bettina Bachmann von der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins:

O-Ton: In Deutschland gilt ja erst ab 1. Juli 2014 die Warnwestenpflicht. Und in anderen europäischen Ländern ist das schon gang und gäbe. Deswegen haben ja die meisten von uns bereits eine Warnweste in ihrem Auto, weil sie eben häufig schon in Österreich, Frankreich, Italien unterwegs waren, wo ja die Warnwestenpflicht schon wesentlich länger gilt. – Länge 23 sec.

Mehr zu dem Thema unter Verkehrsrecht.de.

Download O-Ton

Kollegengespräch: Warnwestenpflicht ab Juli

Ab dem 01. Juli wird es auch in Deutschland ernst – ab diesem Datum besteht eine allgemeine Warnwestenpflicht. In jedem Fahrzeug muss unabhängig von der Zahl der mitfahrenden Personen eine Warnweste vorhanden sein. Und: Es darf nicht irgendeine Weste sein – sie muss knalligen Signalfarben haben, entweder rot, gelb oder orange.

Bettina Bachmann von der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins antwortet auf folgende Fragen:

1. Ist Deutschland da im europäischen Vergleich nun Nachzügler bei den Warnwesten?
2. Dennoch gibt es Unterschiede?
3. Welche Bußgelder werden eventuell fällig?
4. Gilt die Warnwestenpflicht auch für Motorräder?
5. Haben Sie einen Tipp zur besten Aufbewahrung der Weste im Auto?

Mehr dazu unter verkehrsrecht.de

Download Kollegengespräch

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar