O-Ton + Magazin: Mit dem Chip in der Hand

Ein Thema auf der heute beginnenden Funkausstellung: Das Netz der Dinge – wenn beispielsweise der Kühlschrank online ist und selbst die zu Ende gehende Milch nachbestellt. Ein weiteres Thema: Wir werden selbst zum Teil des Netzes – mit Chips unter der Haut.

Kaspersky Lab-Experte Rainer Bock trägt seit wenigen Stunden einen Minichip zwischen Zeigefinger und Daumen – testet nun, wie die Technik auf Handbewegungen reagiert.:

O-Ton:

Die ‚Funkausstellung ist bis zum 9. September geöffnet, die Tageskarte kostet 17 Euro, ermäßigt 12 Euro.

Download O-Ton

Magazin: Mit dem Chip in der Hand

Ein Thema auf der heute beginnenden Funkausstellung in Berlin: Das Netz der Dinge – wenn beispielsweise der Kühlschrank online ist und selbst die zu Ende gehende Milch nachbestellt. Ein weiteres Thema: Wir werden selbst zum Teil des Netzes – mit Chips unter der Haut. Mehr dazu jetzt.

Beitrag:

Kaspersky Lab-Experte Rainer Bock trägt seit wenigen Stunden einen Minichip zwischen Zeigefinger und Daumen – testet nun, wie die Technik auf Handbewegungen reagiert.:

O-Ton:

Und bei entsprechenden Türen benötigt man auch keinen Schlüssel mehr, nur noch den Chip in der Hand. Und die Entwicklung geht rasant weiter. Dr. Astrid Carolus ist Psychologin von der Uni Würzburg – sie blickt mit gemischten Gefühlen auf die schöne neue Technikwelt.

O-Ton:

Und dann gibt es vielleicht noch einen weiteren Grund?

O-Ton:

Die Zukunft verspricht Anwendungen von Medizintechnik bis Fahrkarte, direkt neben Daumen – fest in der Hand gespeichert. Kaspersky Lab sucht daher von Beginn passende Sicherheitslösungen für diese Technologie. Marko Preuß:

O-Ton:

Mehr zum Thema – inklusive Video – unter kaspersky.de

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar