O-Ton + Magazin: Zum Umgangsrecht gehören auch Übernachtungen

 Können sich getrennt lebende Eltern nicht über die Umgangsregelungen mit ihren Kindern einigen, übernimmt dies das Gericht. Ein solcher Umgang sollte Übernachtung einschließen, weil sie in der Regel dem Kindeswohl entsprechen, entschied das Oberlandesgericht Saarbrücken im Fall eines dreieinhalbjährigen Jungen. Er sollte beim Papa übernachten, die Mama wollte dies aber nicht.
Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft.

O-Ton: Übernachtungen festigen die Beziehungen zwischen dem umgangsberechtigten Elternteil – meist der Vater – und dem Kind. Und deshalb kann auch derjenige, wenn die ganz nah beieinander wohnen, bei dem das Kind nicht dauerhaft lebt, einen Anspruch drauf haben, dass in der Umgangszeit das Kind bei ihm übernachtet. – Länge 20 sec.

Mehr zu dem Thema unter anwaltauskunft.de.

Download O-Ton

Magazin: Zum Umgangsrecht gehören auch Übernachtungen

Können sich getrennt lebende Eltern nicht über die Umgangsregelungen mit ihren Kindern einigen, übernimmt dies das Gericht. Ein solcher Umgang sollte Übernachtung einschließen, weil sie in der Regel dem Kindeswohl entsprechen. Mehr dazu jetzt.

Beitrag:

Es ging um einen dreieinhalbjährigen Jungen. Er sollte beim Papa übernachten, die Mama wollte dies aber nicht. Das Oberlandesgericht Saarbrücken entschied: Wenn der Kleine jedes zweite Wochenende beim Vater ist, dann darf er dort auch übernachten.

O-Ton: Übernachtungen festigen die Beziehungen zwischen dem umgangsberechtigten Elternteil – meist der Vater – und dem Kind. Und deshalb kann auch derjenige, wenn die ganz nah beieinander wohnen, bei dem das Kind nicht dauerhaft lebt, einen Anspruch drauf haben, dass in der Umgangszeit das Kind bei ihm übernachtet. – Länge 20 sec.

…. erklärt Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft. Viele Gerichte haben bereits in diesem Sinne entschieden – und das aus gutem Grund:

O-Ton: Oft wird eben übersehen, dass nicht nur die Eltern einen Anspruch haben, mit den Kindern umzugehen. Sondern auch Kinder, selbst ganz kleine Kinder. Das hat auch der Bundesgerichtshof so festgestellt und bestätigt. Deshalb ist es wichtig, dass die Eltern dies in dem Streit beachten. – Länge 15 sec.

In dem Fall hatte die Mutter ohnehin schlechte Karten. Sie hatte ihrem Ex-Partner vorgeworfen, er trinke und nehme Drogen. Vor Gericht ging der Schuss allerdings nach hinten los, sagt Swen Walentowski über den Vater:

O-Ton: Er hat sogar ohne, dass er es muss – das war den Richtern auch schon klar, dass es falsche Vorwürfe sind – einem Drogentest unterzogen. Der fiel negativ aus, und das fiel natürlich negativ auf die Mutter zurück. – Länge 14 sec.

Mehr zu dem Thema unter anwaltauskunft.de.

Absage.

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar