O-Ton: Natascha Ochsenknecht – Cybermobbing ist feige

 Berlin – Promi-Mutter Natascha Ochsenknecht hat den Urhebern anonymer Beleidigungen im Internet Feigheit vorgeworfen. „Früher hat man irgendwie die Eier gehabt, ist zum Chef gegangen und hat gesagt: Pass mal auf, ich habe ein Problem und dann wurde das geklärt“, sagte die Mutter der Jung-Schauspieler Jimi Blue und Wilson Gonzalez Ochsenknecht am späten Montagabend in der Sat.1-Sendung „Eins gegen Eins“. Heute dagegen „geht das hinten rum“ und es würden immer mehr Kollegen einbezogen: „Da wird aus einem kleinen Ding eine Riesenwelle gemacht.“ Sie favorisiere dagegen immer die direkte Aussprache, betonte Natascha Ochsenknecht: „Mir ist es immer lieber ´Auge zu Auge´ und dann ist die Sache direkt vom Tisch“.

Download O-Ton Ochsenknecht

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar