O-Ton: Teilnahme an illegalem Autorennen rechtfertigt fristlose Kündigung

Wer betrunken illegale Autorennen fährt, riskiert seinen Job! So erging es einem Autoverkäufer in Düsseldorf – er verstieß mehrfach gegen die Straßenverkehrsordnung und wurde gekündigt. Er klagte dagegen und verlor.

Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft:

O-Ton: Er fuhr ein nicht zugelassenes Squad. Er fuhr durch die Düsseldorfer Innenstadt über mehrere rote Ampeln und das auch noch alkoholisiert. Da hat das Gericht gesagt: Na, das beschädigt schon das Image des Autohauses, wenn das bekannt wird, dass er das gemacht hat. Also: Kündigung – raus! – Länge 19 sec.

Den ganzen Fall zum Nachlesen gibt es unter anwaltauskunft.de.

Download O-Ton

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar