O-Ton: Wildes Campen in Deutschland ist an vielen Orten verboten

Der Sommer ist für Zeltfreunde die perfekte Jahreszeit. Auf eine lange Anreise und überfüllte Campingplätze hat dabei allerdings nicht jeder Lust. Wer stattdessen einfach mit dem Zelt loszieht, um in der freien Natur zu übernachten, kann in Deutschland vielerorts mit dem Gesetz in Konflikt kommen.

Und selbst da, wo es erlaubt sind, gelten viele Verbote – wie zum Beispiel ein Grillverbot.

Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft:

O-Ton: Also lieber erst einmal erkundigen, bevor man sich eine Geldbuße, die tatsächlich zwischen 15 und 100 Euro liegen kann, einfängt. Wenn ich auch noch Feuer mache, kann ich bis zu 2.500 Euro dran sein. Also, hier lieber auf der sicheren Seite sein und sich erkundigen, wo ist Campen eigentlich erlaubt. – Länge 21 sec.

Mehr dazu unter anwaltauskunft.de.

Download O-Ton

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar