VW: Keine Ausweitung des eigenen Handels

Die deutschen Vertriebspartner von VW hatten sich jüngst zunehmend gesorgt, der Hersteller könne verstärkt eigene Handelsaktivitäten vorantreiben und so viele kleinere Betriebe mit seiner Marktmacht verdrängen.

„Unser Ziel ist es, Autos zu bauen. Wir halten auch künftig an unserer Strategie fest, den Vertrieb vor allem über eigenständige Partner abzuwickeln“, bekräftigte Volkswagen. „Aus wirtschaftlichen Gründen“ sei es jedoch nicht zu vermeiden gewesen, „dass Volkswagen in Einzelfällen in Schwierigkeiten geratene Standorte übernimmt und unter eigener Regie weiterführt“. Vom geplanten Einstieg bei der Porsche Holding Salzburg erhofft man sich im VW-Konzern, die „weltweite Performance weiter zu verbessern.“

Das ausführliche Thema zum Nachlesen bei Automobilwoche.de:
http://tinyurl.com/36huk9h

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar