VW setzt bei Marktstart des Polo GTI nur auf Facebook

Dafür wird VW auf zentrale Elemente klassischer Kampagnen verzichten. Plakatwerbung, Print-Anzeigen und TV-Spots sind für den Polo GTI nicht vorgesehen. „Wir sind überall dort, wo unsere Kunden sind. Wenn sie auf Facebook sind, sind wir auch dort“, unterstrich de Meo.
Für den Auftritt in dem sozialen Netzwerk wurden drei Video-Clips gedreht, in denen das Fahrzeug allerdings zunächst nicht zu sehen ist. Vielmehr werden Szenen aus dem Alltag gezeigt, in denen es um Beschleunigung geht. Ergänzt wird der „Fast Lane“ genannte Auftritt bei Facebook durch eine „Fast Wall“ für persönliche Mitteilungen. Künftig will der Autobauer verstärkt innovative Methoden bei Modelleinführungen nutzen, sagte de Meo: „Volkswagen ist auch eine digitale Marke. Es wird von VW noch mehr in dieser Richtung geben.“

Luca de Meo ist seit August 2009 Marketingchef bei Volkswagen. Zuvor hatte der gebürtige Italiener unter anderem für Fiat die erfolgreiche Markteinführung des Fiat 500 geleitet. De Meo wird von Branchenexperten ein sicheres Gespür für Trends bescheinigt.

Der Polo GTI mit 180 PS war auf dem Genfer Autosalon im Frühjahr erstmals präsentiert worden und kommt jetzt zu den Händlern. Der Wagen verfügt über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei rund 230 Stundenkilometern.

Ähnliche Themen

  • Ex-Opel-Chef und Ex-Fiat-Manager loben VW-Stärken Wolfsburg - Der Volkswagen-Konzern beeindruckt die von Mitbewerbern abgeworbenen Manager mit seinen Stärken. "Es gibt drei Gründe für den Erfolg von VW", betonte Ex-Opel-Chef Hans Demant […]
  • VW sieht Gefahren im eigenen Wachstum Warnung an Manager: "Erfolg provoziert" – Aufsichtsrat Piëch: "Der Feind sind wir selbst"Wolfsburg - VW-Chef Martin Winterkorn will Gefahren beim rasanten Wachstum des Konzerns begegnen […]
  • „Integrierter Automobilkonzern“ vor 2011 denkbar VW-Betriebsrat: Porsche nur mit eigener Entwicklung, Produktion und Vertrieb erfolgreichWolfsburg – VW-Betriebsrat Bernd Osterloh hält ähnlich wie Konzernchef Martin Winterkorn einen […]
  • VW weitet Blue-Motion-Konzept auf Benziner aus Wolfsburg - Volkswagen will nach mehreren Dieselfahrzeugen in Kürze auch bei benzingetriebenen Pkw eine besonders sparsame Blue-Motion-Version anbieten. Dies kündigte Christian Klingler, […]
  • VW: Elektro-Antrieb muss noch reifen Konzern will Batterien nicht selbst bauen +++ Neuer Polo wird sportlicherWolfsburg – Europas größter Automobilhersteller Volkswagen hat Hoffnungen auf eine baldige Nutzung von […]
  • Volkswagen will in China weiter wachsen Händlernetz für VW, Audi und Skoda wird massiv erweitert Peking – Der VW-Konzern will seinen Marktanteil von 19 Prozent in China weiter ausbauen und wird dazu sein Händlernetz im kommenden […]
  • Winterkorn will VW-Führung auf Sparkurs einschwören Mögliche Kürzungen in Modellplänen - Prognosen für Werke auf dem PrüfstandWolfsburg – Bei Volkswagen zeichnet sich vor der internen „Managementkonferenz Dresden 2008“ am kommenden […]
  • VW legt Standort für „Up“-Werk fest Kleinstwagen-Baureihe soll im Jahr 2011 am Standort Bratislava anlaufenWolfsburg – Das VW-Werk im slowakischen Bratislava soll nach einem Bericht der Branchen- und Wirtschaftszeitung […]
  • Suzuki droht VW mit Scheidung Wolfsburg - Der Volkswagen-Partner Suzuki hat seinen Unmut über die 2009 gestartete Zusammenarbeit mit VW bekräftigt und liebäugelt stattdessen weiter mit einem Ausbau der Kooperation mit […]
  • 200.000 neue Arbeitsplätze bei VW-Zulieferern Wolfsburg – Im Rahmen der VW-Entwicklungsstrategie Modularer Querbaukasten (MQB) sollen bei den Volkswagen-Zulieferern in den nächsten Jahren weltweit Zehntausende neuer Arbeitsplätze […]
  • VW verkauft durch die Abwrackprämie 100.000 Autos Genf - Der Auftragseingang hat sich bei Volkswagen durch die Abwrackprämie der Bundesregierung annähernd verdreifacht. „Normalerweise haben wir einen Bestelleingang von 40.000 bis 50.000 […]
  • Porsche will längere Laufzeit des neuen VW Golf VW-Aufsichtsrat prüft zentrale Investitionspläne des Konzerns – Gute Chancen für Bau des Kleinwagens Up in Slowakei Wolfsburg – Als Konsequenz aus der gegenwärtigen Autokrise wird der […]
  • VW schmiedet konkrete Pläne für Karmann Wolfsburg/Osnabrück – Volkswagen arbeitet derzeit mit Hochdruck an Plänen für den Einstieg bei Karmann. VW-Chef Martin Winterkorn lässt die Vergabe von Aufträgen für ein neues Golf […]
  • VW: Neue Gerüchte um Einstieg bei Alfa Romeo Wolfsburg – Bei Volkswagen bekommen die Spekulationen um eine Erweiterung des Markenportfolios durch den möglichen Einstieg bei der Fiat-Tochter Alfa Romeo neuen Schwung. „Alfa ist eine […]
  • Volkswagen senkt Jahresproduktion für Russland München – Vor dem Hintergrund des schwächelnden Rubel und dem Reallohnverlust in Russland senkt Volkswagen die Jahresproduktion in seinem Werk in Kaluga. Nach einem Bericht der Branchen- […]
  • Hersteller schaffen CO2-Ziele der Europäischen Union Die großen Autohersteller werden in diesem Jahr die CO2-Ziele der EU weitestgehend einhalten und somit möglichen Sanktionen entgehen. Das ergab eine Umfrage der Branchen- und […]
  • VW-Chef Müller in Belegschaftsschreiben: Parallel zur Aufklärung wieder angreifen VW-Konzernchef Matthias Müller hat sich unmittelbar nach der Bekanntgabe wichtiger Konzernzahlen für 2015 in einem persönlichen Brief an die Mitarbeiter des Unternehmens gewandt. Das […]
  • VW-Handel ächzt unter Kundenansturm Im Februar über 134.000 Volkswagen verkauftWolfsburg – Die durch die Abwrackprämie stark gestiegene Nachfrage stellt die Volkswagen-Händler vor massive Probleme. Dadurch gebe es „einen in […]
  • Neues Sparziel bei VW: Vorstand will 2017 Sachgemeinkosten um zehn Prozent senken Wolfsburg – Vor dem Hintergrund der finanziellen Auswirkungen des Abgasskandals verschärft Volkswagen erneut seinen Sparkurs. Vorstandschef Matthias Müller verlangt für 2017 eine […]
  • VW bereitet neue Geschäftsstrategie für das nächste Jahrzehnt vor VW-Chef Martin Winterkorn will den Mehrmarkenkonzern mit einem neuen Geschäftskonzept fit machen für die kommende Dekade. Auf der Basis des Zukunfts- und Effizienzprogramms „Future Tracks“ […]
  • Volkswagen-Manager Zahn will den Marktanteil in Deutschland halten Inmitten der Schlagzeilen rund um die wegen des Abgasskandals verschobene Hauptversammlung des VW-Konzerns hält die Hauptmarke Volkswagen an ihren Verkaufszielen für 2016 fest. „Wir werden […]
  • Volkswagen Financial Services streicht Neujahrsempfang Volkswagen Financial Services (VWFS) wird nach Informationen der Automobilwoche 2016 auf den traditionellen Empfang zum Start ins neue Geschäftsjahr verzichten. "Diese sehr schöne, aber […]
  • ATU weitet Verluste aus Weiden - Das milde Wetter und hausgemachte Probleme drücken Deutschlands größte Werkstattkette tiefer in die roten Zahlen als bisher bekannt. Nach einem Bericht der Branchen- und […]
  • Mehr Volkswagen aus dem Baukasten VW-Entwicklungschef Hackenberg: Synergien durch GleichteileGenf - Der VW-Konzern arbeitet mit Hochdruck an der Ausweitung seiner Baukästen für die verschiedenen Modelle und Marken. "Dieses […]
  • Brasilien: Autobranche vor großen Problemen München - Nach einer langen Aufschwungphase muss sich die Autobranche im Land der Fußball-WM auf harte Zeiten einstellen. Die Auslastung der Fahrzeugwerke in Brasilien dürfte von aktuell […]
  • VW verschärft Qualitätskontrollen Wolfsburg – Angesichts sich häufender Rückrufaktionen bei Autos wichtiger Wettbewerber verschärft Volkswagen die eigenen Qualitätskontrollen in der Produktion. Das berichtet die Branchen- […]
  • Kia will weltweit „meist geliebte Auto-Marke“ werden Kia will nach eigener Darstellung der beliebteste Autobauer der Welt werden und nimmt sich in Sachen Produktqualität Volkswagen zum Vorbild. "Wir wollen „the world’s best-loved brand“ […]
  • VW startet Taskforce für USA Der VW-Konzern will sein schwaches Nordamerika-Geschäft mit einer Taskforce aus Topmanagern und kürzeren Modellzyklen stärken. Dazu hat Volkswagen nach einem Bericht der Branchen- und […]
  • Wolfsburg: Erleichterung bei Volkswagen nach Wulff-Rücktritt Wolfsburg - Im Volkswagen-Konzern ist die Demission von Bundespräsident Christian Wulff trotz seiner Verdienste um das Unternehmen mit großer Erleichterung aufgenommen worden. „In der […]
  • Katar bekommt nur zehn Prozent Integrierter Konzern entsteht „unter Führung von Volkswagen“ – Winterkorn soll länger bleibenStuttgart/Wolfsburg – Das Emirat Katar darf sich nur zu höchstens zehn Prozent an Porsche […]

Schreibe einen Kommentar