ZF investierte Rekordsumme von 1,5 Milliarden Euro in Technologie

 Zulieferer erwartet mehr als 17 Milliarden Euro Umsatz für 2012

Berlin – Der Friedrichshafener Automobilzulieferer ZF wird nach den Rekordinvestitionen in die Forschung von 2011 in Höhe von einer Milliarde Euro diese Zahl 2012 noch übertreffen. „Es werden wahrscheinlich 1,5 Milliarden“, kündigte Stefan Sommer, Vorstandsvorsitzender von ZF Friedrichshafen am Dienstag auf dem Kongress der Branchen- und Wirtschaftszeitung Automobilwoche in Berlin an.

Das laufende Geschäftsjahr 2012 werde ZF „mit mehr als 17 Milliarden Euro Umsatz“ abschließen. Zugleich steige auch die Zahl der Mitarbeiter auf rund 80.000 weltweit, „davon mehr als die Hälfte in Deutschland“, unterstrich Sommer.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar