Magazin: Grüner Sprit oder wie wir mit Verbrennern die Klimawende schaffen

Wenn die künftigen Koalitionspartner verhandeln, wird der Klimaschutz eine große Rolle spielen. Allerdings: Ein Konflikt beim Umgang mit Verbrenner-Autos scheint vorprogrammiert. Ein simples Verbot aller Neufahrzeuge mit Verbrenner wird keinesfalls die richtige Lösung sein, sagen Experten.

Es muss darum gehen, fossile Verbrennungsmotoren zu verbieten. Mehr dazu jetzt.

Beitrag:

Kraftstoff ist nicht gleich Kraftstoff, sagt Monika Griefahn, die frühere Umweltministerin in Niedersachsen. Grün muss er sein.

O-Ton: Grüner Sprit ist ganz einfach. Das ist nicht Erdgas -oder Erdöl-gebundener Sprit. Sondern er ist aus erneuerbaren Energien gewonnen, auf Wasserstoffbasis dann methanisiert, so dass er dann als CO2-neutraler Sprit in traditionelle Motoren eingeführt werden. Und wir damit grüne Verbrennungsmotoren haben und nicht fossile Verbrennungsmotoren. – Länge 20 sec

Allerdings hadern die Experten: Emissionen werden bislang lediglich am Auspuff gemessen. Da ist ein Elektroauto blitzsauber. Verbrenner dagegen nicht. Deshalb muss ein neues Berechnungssystem her, sagt beispielsweise Ralf Diemer, Geschäftsführer der eFuel Alliance e.V.

O-Ton: Das heißt, ein Verbrenner, selbst wenn er mit 100 Prozent erneuerbaren Energien hergestellte eFuels verbrennt, hat einen lokalen CO2-Wert und ist kein Null-Emissionsfahrzeug in der Definition dieser Regulierung. Während ein Elektroauto, wenn es mit Kohlestrom fährt, immer ein Null-Emissionsfahrzeug ist, weil es halt keine Emissionen hat. Und das ist natürlich falsch. – Länge 20 sec.

Die Denke in Brüssel muss sich deshalb ändern. Wir brauchen die Anrechnung von erneuerbaren Kraftstoffen in der CO2-Flottenregulierung für neue Fahrzeuge. Nur die fossilen Verbrenner sollten damit der Vergangenheit angehören.

O-Ton: Wenn ich diese Regulierung nun weiter treibe – und die Kommission hat das ja vorgeschlagen – bis 2035 auf null Prozent Emissionen zu gehen. Das heißt bis 2035 nur noch Null-Emissionsfahrzeuge im Sinne dieser Regulierung und dieser Definition, dann verbiete ich halt faktisch und praktisch den Verbrenner. Selbst, wenn er bis dahin theoretisch klimaneutral mit eFuels betrieben werden könnte. – Länge 10 sec

Das Fazit: Wir brauchen für eine saubere Umwelt nicht die Festlegung auf eine einzige Technologie wie Elektromobilität. Sondern auch andere wie Wasserstoff oder synthetische Kraftstoffe müssen ihre Chance haben, um die Klimaziele zu erreichen. Mehr dazu unter www.efuel-alliance.eu

Absage.

Download Magazin

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar