Magazin: Wie geht es weiter mit der Digitalisierung?

Anmoderation: Die Digitalisierung ist längst fester Bestandteil unseres Alltags. Sie ist aus dem beruflichen und privaten Leben nicht mehr wegzudenken – die Pandemie hat diesen Effekt noch einmal verstärkt. Die grundlegenden Veränderungen im Zuge der Digitalisierung bleiben oftmals abstrakt, obwohl sie viele Fragen aufwerfen.

Mehr dazu jetzt:

Beitrag:

O-Ton: Wir haben in der Pandemie gesehen, dass es an vielen Stellen funktioniert. Es gibt einige Problemfelder, das hat dann damit zu tun, dass die Internetanbindung nicht gut genug ist und in manchen Wohnverhältnissen fehlt auch der Platz um Homeoffice für bürobeschäftigte Eltern und kleine Kinder im Homescooling. Da haben wir einfach gesehen, dass die soziale Kluft noch einmal durch die Pandemie verstärkt wurde. – Länge 20 sec.

…sagt der bündnisgrüne Bundestagsabgeordnete Maik Außendorf. Die Frage nach dem „Wie“ müssen Unternehmen und Beschäftigte in der digitalen Arbeitswelt praktisch jeden Tag neu beantworten. Was bedeutet das etwa für die Gestaltung der neuen Arbeitswelt, der Arbeitsplätze und der Arbeitszeiten? Carsten Rogge-Strang, Hauptgeschäftsführer beim Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes e.V.

O-Ton: Und das hat zur Folge, dass man auf allen Ebenen, aber insbesondere Führungskräfte neue Denkmuster entwickeln müssen. Aber auch die Beschäftigen müssen mehr Verantwortung für ihre Arbeit in dezentralen Strukturen übernehmen. Da sind alle gefordert. – Länge 16 sec.

Ein Thema in der Debatte: Wie werden wir künftig arbeiten? Es gibt Unternehmen, die schon Schwierigkeiten haben, wenn ihre Mitarbeiter das Homeoffice verlassen sollen. Andreas Schmincke von der PEAG-Unternehmensgruppe:

O-Ton: Ich denke, das ist nicht so identitätsstiftend und das Zusammengehörigkeitsgefühl in einem Unternehmen ist es nicht so glücklich. Wir werden eine hybride Form des Arbeitens bekommen. Und wir müssen den Mitarbeitenden auch erklären, warum es die Themen der Zusammenarbeit im Büro auch in der Zukunft geben wird. – Länge 20 sec.

Mehr dazu unter PEAG-online.de.

Absage.

Download Magazin

Ähnliche Themen