Firefox an persönlichen Geschmack anpassen

So lässt sich beispielsweise unter der Symbolleiste eine Zeile mit den abonnierten RSS-Feeds einrichten, der Browser wird damit zum personalisierten Nachrichtenticker. Die Schlagzeilen lassen sich lesen, ohne die entsprechenden Seiten zu besuchen. Ein weiteres Addon integriert die gewählten Twitter-Meldungen in Firefox. Mit Cooliris lassen sich Bildportale wie Flickr sehr komfortabel im Web 2.0-Design durchsuchen, der Downloadhelper vereinfacht das Herunterladen von Videos aus dem Netz. ColorfulTabs verändert die Farbe der einzelnen Browserfenster, so dass Firefox übersichtlicher wird. Mit diversen Wörterbüchern stellen auch nicht so weit verbreitete Sprachen wie Afrikaans, Estnisch oder Maori kein Problem mehr für die Nutzer dar.

Um die Sicherheit des Browsers zu verbessern, empfiehlt sich NoScript. Das Tool erlaubt das Ausführen von JavaScript oder Java nur bei den als vertrauenswürdig eingestuften Adressen. NoScript basiert auf einer Positivliste zum Blockieren von Skripten und verhindert das Ausnutzen von Sicherheitslücken durch betrügerische Websites.

Ähnliche Themen

  • Opel: Chefkür im Dezember Rüsselsheim - Die Entscheidung über den neuen Opel-Chef soll nach einem Bericht der Automobilwoche bei einer Sondersitzung des Aufsichtsrats im Dezember fallen. Als Favorit gilt VW-Manager […]
  • Wegwerf-Telefonnummern gegen Spam München - Mit Wegwerf-Telefonnummer kann man sich ebenso wie mit Mailadressen zur einmaligen Benutzung geschickt und effektiv vor Spam schützen. Darauf weist das Computerportal PC […]
  • Unternehmensgründung mit Web 2.0 München – Unternehmensgründungen im Internet sollten auf einer einfachen Idee beruhen. „Innovative Ideen müssen dabei weder kompliziert noch hochtrabend sein“, schreibt Unternehmensberater […]
  • Licht und Schatten bei Palms iPhone-Killer München – Das als iPhone-Killer gehandelte Smartphone Palm Pre überzeugte im Test mit intelligenter und durchaus durchdachter Software. Hingegen offenbarte die Hardware Mängel wie eine […]
  • Google Chrome ist der sicherste Browser Vancouver – Chrome, der Webbrowser von Suchmaschinengigant Google, ist im Pwn2Own-Hacker-Wettbewerb als Sieger hervor gegangen. Einem Bericht des Computerportals PC-Professionell.de […]
  • Schnellere und erweiterte Suchergebnisse mit Firefox Kleines Add-on bringt mehr LeistungMünchen – Mit einer kleinen Erweiterung lässt sich die Suche im alternativen Browser Firefox erweitern und deutlich beschleunigen. Mit dem Add-on Peers […]
  • Partner sind Vertrauenssache BITKOM: Software-as-a-Service-Anbieter genau prüfenMünchen – Bei der Wahl eines Partners für Mietsoftware sollten Unternehmen ganz besondere Vorsicht walten lassen. „Gute […]
  • O-Ton: Der Chef darf Arbeitsmails lesen Zwar dürfen Chefs ihre Mitarbeiter nicht per Video überwachen, aber sie dürfen dienstliche E-Mails, Chat-Protokolle und Browser-Verläufe lesen. Die private digitale Post ist jedoch tabu. […]
  • Drahtlos im Großraum jetzt ohne Probleme München – Trotz weit verbreiteter Vorbehalte können auch in Büros drahtlose Geräte eingesetzt werden. Die bisherige 27-MHz-Technik, die geisterhafte Tastatureingaben oder mysteriöse […]
  • CD und DVDs zur Datensicherung ungeeignet Experte: Firmen sollten mit „Notfallübungen“ Datencrash vorbeugenMünchen – Zur dauerhaften Sicherung wichtiger Daten sollten keine selbstgebrannten CDs und DVDs eingesetzt werden. […]
  • Typo3-Hosting beim Spezialisten nur für Profis München – Das Hosting der eigenen Website bei spezialisierten Typo3-Providern lohnt sich nur für Profis. Zu diesem Fazit kommt das Businessportal IT im Unternehmen […]
  • Mehr Stil mit IT: Professionelle Korrekturen für digitale Texte München - Professionelle Textkorrekturen können das Image des gesamten Unternehmens verbessern. Nicht jeder fachlich kompetente Mitarbeiter sei auch fit in Rechtschreibung und Grammatik, […]
  • Mobilfunk: Schnelle Übertragung oft nur theoretisch München - Hohe Übertragungsraten beim Mobilfunk sind noch keine Garantie für eine tatsächliche schnelle Verbindung. Es gilt zu bedenken, dass es sich immer um ein so genanntes Shared […]
  • FoeBuD gegen Internet-Sperren München - Durch die geplanten Internet-Sperren zur Verhinderung von Kinderpornografie sieht der Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs (FoeBuD) die […]
  • Fax-Versand von Dokumenten nicht immer sicher PC Professionell-Workshop: Wichtige E-Mails immer verschlüsselnMünchen – Bei Fax-Übertragungen sollte man mit äußerster Vorsicht agieren, um wichtige und vertrauliche Inhalte nicht in […]
  • Software mieten statt kaufen München – Firmen verzichten immer häufiger auf kostspielige Neuanschaffungen von Software und mieten die Programme stattdessen nur. „Dadurch sparen Unternehmen nicht nur Ausgaben für […]
  • Steuerdaten für Online-Übertragung verschlüsseln Kostenlose Elstersoftware für Geschäftskunden nicht sicher genugMünchen – Geschäftsleute und Unternehmen sollten bei der Übermittlung ihrer Steuerdaten an das Finanzamt unbedingt auf […]
  • Steuersoftware „ausgereift“ Vergleich offenbart gute Zuverlässigkeit bei Kaufprogrammen München - Bei Software für die Steuererklärung gibt es keinen eindeutigen Favoriten, die kommerziellen Programme leisten meist […]
  • Auch mobile Geräte zum Datenschutz verschlüsseln Experte: TrueCrypt kommerziellen Programme vorziehenMünchen – Auch mobile Endgeräte wie PDAs und Handys sollten zum Schutz vor Hackern genauso akribisch mit Antivirensoftware und Firewall […]
  • O-Ton + Magazin: Internetverkäufer haftet für die Lieferung Wer im Internet Waren verkauft und dann nicht liefern kann, muss dem Käufer grundsätzlich Schadensersatz zahlen. Das gilt auch dann, wenn die Ware angeblich bereits ohne Wissen des […]
  • Virengefahr auch von „normalen“ Websites München - Gefahren für Computer lauern nicht nur in "den dunklen Ecken des Internets", sondern 77 Prozent aller Malware-Attacken gehen von bekannten Webseiten aus, die an sich vollkommen […]
  • Botnet reißt 100.000 PCs ins Verderben München - Cyberkriminelle haben ein Botnet abgeschaltet und dessen 100.000 Rechner unbrauchbar gemacht. Deren Besitzer bekamen nur noch einen Bluescreen zu sehen. Über die Gründe rätseln […]
  • Herunterfahren des Betriebssystems beschleunigen München – Das oftmals langwierige Herunterfahren des Betriebssystems lässt sich deutlich beschleunigen, wenn von Windows im Hintergrund ausgeführte Dienste und Programme zügig beendet […]
  • Imageschaden durch Rechtsschreibfehler München - Rechtschreib- und Tippfehler in Briefen oder Mails schaden dem Image eines Unternehmens. Vordergründig deuten fehlerhafte Texte auf einen nachlässigen Umgang mit Sprache und […]
  • Neues Google-Handy im Praxis-Test Schwächen bei Multimedia, Stärken bei Navigation und SoftwareangebotMünchen – Trotz einiger Schwächen kann das in Deutschland angebotene Google-Handy G1 überzeugen. Das ist das Ergebnis […]
  • Smartphones in nur einem Quartal um 7,5 Prozent billiger HTC, Blackberry und LG besonders vom Preisrutsch betroffenMünchen – Aufgrund von relativ vielen Produkteinführungen hat bei Smartphones im zweiten Quartal ein Preisrutsch eingesetzt, der […]
  • Gepflogenheiten des Empfängers berücksichtigen München – Bei E-Mails an ausländische Geschäftspartner sollte man sich nach Expertenmeinung dem Stil des jeweiligen Empfängers anpassen. „In den verschiedenen Ländern scheinen sich recht […]
  • Keine Gratis-Steuersoftware für Unternehmen München – Freiberufler und kleine Unternehmen sollten auf Gratissoftware für ihre Steuererklärungen verzichten. „Bei denen geht das Amt automatisch davon aus, dass sie wissen, was sie tun. […]
  • USB wird künftig deutlich schneller Neuer Standard soll 2010 kommen München – Der für 2010 angekündigte neue USB-Standard 3.0 wird die Übertragungsraten von Daten gegenüber dem jetzt gebräuchlichen USB 2.0 mindestens […]
  • Bitkom: Preisdruck gefährdet Infrastrukturausbau Verbandspräsident Scheer warnt vor zu starker RegulierungMünchen – Mit Blick auf die Breitbandinitiative der Bundesregierung für schnelle Internet-Verbindungen hat der Branchenverband […]

Schreibe einen Kommentar