Google Chrome ist der sicherste Browser

Zur Auswahl standen der Internet Explorer 8, Firefox, Safari und Chrome. Jeder, der eine Sicherheitslücke in einem der Browser als erster ausnutzt, erhielt von der Turnierleitung 5.000 Dollar und ein Macbook. Als erstes musste der Safari daran glauben. Verantwortlich für den Hack war erneut Charlie Miller, der bereits letztes Jahr für Furore gesorgt hatte, als er innerhalb von einer Minute eine ältere Version des Safari knackte.
Der Hacker mit dem Nicknamen »Nils-« knackte daraufhin sowohl den Safari, als auch den IE8 und den Firefox innerhalb von wenigen Minuten und kassierte 15.000 Dollar und drei Macbooks. Der Google Chrome blieb der einzige Browser, der nicht geknackt wurde.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar