O-Ton + Magazin: Tag der Offenen Tür / DHL

Darunter auch Benny:

O-Ton: Ich meine, man geht irgendwo ins Kaufhaus, guckt ins Regal, sieht das Produkt. Aber was eigentlich dahinter steht, welchen Weg das Produkt hinter sich hat, von der Produktion bis ins Regal – das sieht man nur in so einem Beruf, mit Zollabfertigung, Luftfracht, Seefracht usw. alles, was dahinter steckt. Das war das Interessante, was mich auch gereizt hat. – Länge 15 sec.

Mehr Infos zum Thema gibt es unter dhl.de, Stichwort Ausbildung.

Magazin: Tag der Offenen Tür / DHL Global Forwarding

 

Anmoderation: Berlin hat ein eigenes Tor zur (Fracht-)Welt! In unmittelbarer Nähe des Flughafens Tegel wickelt Deutschen Post DHL mit ihrer Tochter DHL Global Forwarding alle gewünschten Lieferungen ab. Ersatzteile für China, Umzugscontainer von Diplomaten oder auch Hilfsgüter für die Dritte Welt gehen per Flugzeug oder auch per Schiff auf die Reise.

Beitrag:

Da werden mitunter auch ganz ausgefallene Sachen transportiert, Exponate für eine Porzellanausstellung in Miami beispielsweise, erinnert sich Annekathrin Jacobs:

O-Ton: Es waren auch sehr avantgardistische Objekte dabei, und es gibt da eine sehr spezielle Art, solche zerbrechlichen und fragilen Objekte zu verpacken. Wo eine Masse aufgeschäumt wird, die sich – wenn sie warm ist – um das Objekt legt, dann erkaltet und dann so eine Form bildet. Und in dieser Form kann so ein Objekt sehr, sehr sicher transportiert werden. – Länge 20 sec.

Die Ausstellung kam in Amerika hervorragend an – im wahrsten und doppelten Sinne des Wortes! Daneben gibt es natürlich unzählige Dinge, die nicht ganz so spektakulär sind. Bei Fragen wie: „Wie kommt die Milch in den Supermarkt“ sagt DHL-Niderlassungsleiter Andreas Ernesti kurz und knapp – durch uns!!

O-Ton: Wir haben die Milch, wir haben Gefahrgüter, wir haben sonstige Bereiche, damit jeder morgens seine Milch auf dem Tisch hat oder seine Pharmazeutika. Jede Ware und jeder Auftrag, den Sie für den Kunden abwickeln, ist anders, ist neu, ist eine andere Destination. – Länge 13 sec.

Und um junge Leute für diesen Logistik-Job zu begeistern, darf man gelegentlich hinter die Kulissen schauen. Bei jungen Männern wie Benny ist das Interesse schon groß:

O-Ton: Ich meine, man geht irgendwo ins Kaufhaus, guckt ins Regal, sieht das Produkt. Aber was eigentlich dahinter steht, welchen Weg das Produkt hinter sich hat, von der Produktion bis ins Regal – das sieht man nur in so einem Beruf, mit Zollabfertigung, Luftfracht, Seefracht usw. alles, was dahinter steckt. Das war das Interessante, was mich auch gereizt hat. – Länge 15 sec.

Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre, zwei Tage pro Woche Theorie in der Schule, drei Tage Praxis bei der DHL. Dabei werden die unterschiedlichsten Stationen durchlaufen, Azubine Ruth ist jetzt fast fertig – und hat ihre eigenen Vorlieben entwickelt.

O-Ton: Ja, also die Seefracht, die finde ich total toll. Das ist unglaublich. – Länge 3 sec.

Mehr Infos zum Thema gibt es unter dhl.de, Stichwort Ausbildung.

+++++++++++++++++++++++++

Magazin und O-Ton (Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, „Ziel speichern unter“ )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse „service (at) vorabs.de“, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.  

 

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar