Schabowski staunt noch heute über unblutigen Mauerfall

Über seine legendäre Pressekonferenz, bei der er die Maueröffnung vorzeitig bekanntgab, sagte Schabowski: „Ich war in diesem Augenblick nicht mehr und nicht weniger als ein Werkzeug der Geschichte“. Eine „mehrstündige gefährliche Phase der Unsicherheit an den Berliner Passierstellen“ sei die Folge gewesen. Dass mit der Grenzöffnung „das Ende der DDR seinen Anfang genommen hatte“, habe auch er damals noch nicht geahnt. Das SED-Regime habe im Gegenteil „mit einem Stabilisierungsprozess“ gerechnet.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar