ATU streicht 900 Stellen

Gewerkschaftssekretär Maier befürchtet weitere Kündigungen: „Wenn man durch Personalabbau die Filialen schwächt, kann man die Umsatzvorgaben nicht erfüllen, und im Sommer steht die nächste Entlassungswelle bevor.“

Die Mitarbeiter selbst wurden von den Kündigungen völlig überrascht. Noch im November hatte ATU-Chef Michael Kern im Automobilwoche-Interview gesagt, es sei „für 2009 zum heutigen Tag kein Stellenabbau geplant“. Auch ein schwaches Wintergeschäft würde keinen Stellenabbau nach sich ziehen, betonte Kern damals und bekräftigte dies auch in der ATU-Mitarbeiterzeitung kurz vor Weihnachten.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar