Managergehälter bei Staatshilfen begrenzen

Daher appelliere er „mit aller Kraft an die Vernunft und das Fingerspitzengefühl, das offenbar vielen verloren gegangen ist“.

Linksparteichef Oskar Lafontaine forderte in der Sat.1-Sendung erneut eine stärkere Besteuerung hoher Gehälter: „Das ist einfach unverschämt, das muss weggesteuert werden.“ Bei einer entsprechenden Regelung würden dann auch Sonderzahlungen und Boni besteuert. Lafontaine fügte hinzu: „Diese Schamlosigkeit, die muss endlich zu Ende sein.“

Ähnliche Themen

  • Steinbrück: Fortsetzung der großen Koalition Berlin – Trotz ihres Wunsches für ein schwarz-gelbes Bündnis sei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach Darstellung von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) auch offen für eine […]
  • Aufbruch zur „Green Economy“ Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko zeigt erneut, wie dringend die grüne Wende in der Wirtschaft eingeleitet werden muss. In seinem Essay „Aufbruch zur ‚Green Economy’“ in der Juniausgabe […]
  • Joop tadelt Tonfall der Kanzlerin Modemacher Wolfgang Joop tadelt den Redestil von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Merkel habe „eine kraftvolle Aura von Stil und Persönlichkeit“, verfalle aber „oft in diesen […]
  • Zu Guttenberg: Thesenpapier ist „breite Stoffsammlung“ Flächendeckende Mindestlöhne können „fatale Wirkung“ haben - Lafontaine: Geringe Einkommen führen zu „Armutsrente“Berlin – Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat das […]
  • Schavan fordert bundesdeutsches Zentralabitur Bundesbildungsministerin Annette Schavan will ein deutschlandweites Zentralabitur einführen. In einem Interview mit dem Politikmagazin ‚Cicero’ (Maiausgabe) sagte sie: „Eltern müssen sich […]
  • Westerwelle: Homosexualität war „keine Belastung“ Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle hat bereits als junger Mann seine Homosexualität problemlos erlebt. „Nein, das war überhaupt keine Belastung“, sagte Westerwelle dem Politikmagazin […]
  • Steinbrück mahnt Banken: Günstige Zinsen weitergeben Berlin - Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hat die Banken aufgefordert, die gegenwärtig günstigen Zinsen auch an die Verbraucher weiter zu geben. „Die Europäische Zentralbank hat das […]
  • Solms räumt Enttäuschung ein Der bei der Besetzung des Bundesfinanzministeriums leer ausgegangene FDP-Politiker Hermann Otto Solms räumt seine persönliche Enttäuschung ein. „Wenn man zehn Jahre lang ein Thema […]
  • Steinbrück: Merkels Job-Angebot ist „ganz nett“ Berlin - Bundesfinanzminister Peer Steinbrück hat das Job-Angebot von Kanzlerin Angela Merkel als „ganz nett“ kommentiert. „Es ist auch ein Hinweis darauf, dass sie in ihren eigenen Reihen […]
  • Steinbrück: Opel-Insolvenz ist keine Alternative Berlin – In der Frage einer möglichen Insolvenz des Autoherstellers Opel hat Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) seinen Kabinettskollegen, Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg […]
  • Dringend, tatsächlich, sozialverträglich Voraussetzungen für betriebsbedingte Kündigungen von MitarbeiternMünchen – Für betriebsbedingte Kündigungen müssen drei genaue Voraussetzungen erfüllt werden, dazu gehören dringende […]
  • Seehofer will CDU „helfen“ CSU-Chef kündigt verstärkten Druck in Familienpolitik anNach dem Streit um Steuersenkungen kündigt CSU-Chef Horst Seehofer verstärkten Druck seiner Partei in der Familienpolitik an. „Ich […]
  • Wenders fasziniert und abgestoßen von „Avatar“ Filmregisseur Wim Wenders („Paris, Texas“) zeigt sich von James Camerons „Avatar“ gleichermaßen fasziniert und abgestoßen. Der 3-D-Streifen habe das digitale Kino zwar zu „einem grandiosen […]
  • Post will ab 2010 Briefe im Internet versenden Die Deutsche Post AG will bereits ab kommendem Jahr Briefe im Internet versenden. „Für Mitarbeiter und ihre Familien besteht schon eine Testplattform. Im Jahr 2010 wollen wir dann […]
  • Zu Guttenberg und Lafontaine Gäste bei Sat.1 „Ihre Wahl!“ Spannender Auftakt: Zu Guttenberg und Lafontaine erste Gäste bei Sabine Christiansen und Stefan Aust in „Ihre Wahl! Die Sat.1-Arena“ – am Sonntag, 23. August 2009, um 22.15 Uhr in […]
  • Trittin: TV-Duell nicht mehr zeitgemäß Berlin - Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin hat das TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Herausforderer Frank-Walter Steinmeier (SPD) als nicht mehr zeitgemäß kritisiert. […]
  • Umweltbundesamt für gesetzliche Regelung bei BPA Berlin – Nach der Veröffentlichung von Studien über die möglichen Auswirkungen von Bisphenol-A (BPA) plädiert das Umweltbundesamt für ein Verbot der Chemikalie. „Es kann nicht die Arbeit […]
  • IW: Keine ausreichende Forschungsförderung Innovationen führen zu mehr Beschäftigung und ermöglichen höhere Steuereinnahmen München / Köln – Die Forschung in Deutschland wird nach Ansicht des Instituts der deutschen Wirtschaft im […]
  • O-Ton + Kollegengespräch: Wohnungen können nur in absoluten Ausnahmefällen für Flüchtlinge beschlagnahmt werden Auf der Suche nach Schutz vor Krieg und Gewalt kommen derzeit viele Menschen nach Deutschland. Eine Unterkunft für sie zu finden bringt manche Städte und Gemeinden an die Grenzen ihrer […]
  • Nádas kritisiert Holocaust-Mahnmal Fünf Jahre nach der Einweihung des Holocaust-Mahnmals in Berlin formuliert der ungarische Schriftsteller Péter Nádas („Buch der Erinnerung“) sein Unbehagen an der Gedenkstätte für die […]
  • Özdemir will Wähler der Union erreichen Grünen-Chef Cem Özdemir will wertkonservative Wähler für seine Partei gewinnen. „Es wäre eine Einschränkung des grünen Wählerspektrums, wenn wir uns darauf beschränken würden, das grüne […]
  • Geissler warnt CDU vor christlicher Kleingeisterei Der frühere CDU-Generalsekretär Heiner Geissler warnt seine Partei vor christlichkonservativer „Kleingeisterei“. Die Kritiker des Öffnungskurses der Kanzlerin und Parteivorsitzenden Angela […]
  • Familienministerin zieht positive Bilanz Berlin – Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen hat eine positive Bilanz ihrer Amtszeit gezogen. In der TV-Sendung „Ihre Wahl! Die Sat.1-Arena“ sagte die CDU-Politikerin am späten […]
  • Von der Leyen attackiert SPD Berlin – Die Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und dem Saarland haben der Union nach Einschätzung von Familienministerin Ursula von der Leyen „ein Wechselbad der Gefühle“ beschert. Den […]
  • Zugriffe auf Unternehmensnetzwerk besonders sichern München – Zugriffe auf das Unternehmensnetzwerk von außerhalb sollten stets nur über ein Virtual Private Network (VPN) erfolgen. Das empfiehlt das Unternehmensportal MittelstandsWiki.de. […]
  • Steinmeier hat Afghanistan-Strategie „abgeschrieben“ Berlin - Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) vorgeworfen, seine neue Afghanistan-Strategie bei den Grünen „abgeschrieben“ zu haben. In der […]
  • FDP-Bekenntnis zur Union für nicht endgültig Berlin – Trotz der klaren Koalitionsaussage der FDP zugunsten der Union hält SPD-Vizechefin Andrea Nahles die Absage an die Ampel nicht für endgültig. „Ja, ich nehme das zur Kennnis. Aber […]
  • Eppler ohne Angst vor Schwarz-Gelb SPD-Vordenker Erhard Eppler hat keine Angst vor den Folgen einer Niederlage seiner Partei bei der Bundestagswahl. „Ich sähe zwar eine schwarz-gelbe Koalition gern verhindert. Ich fürchte […]
  • Hogrefe wirft Bundesregierung Versagen vor Der Energieexperte Jürgen Hogrefe wirft der Bundesregierung komplettes Versagen vor. Trotz der Energiegipfel seien bislang „die wirklich wichtigen Brocken“ liegen geblieben, kritisierte […]
  • Schäuble bleibt im Steuerstreit mit FDP hart Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bleibt im Steuerstreit mit den Liberalen hart. „Es gilt, was im Koalitionsvertrag steht. Das ist aber keine grundlegende Steuerreform“, sagte […]

Schreibe einen Kommentar