VW baut Vertrieb nach Porsche-Muster um

Der designierte Geschäftsführer Werner Eichhorn soll angesichts der Absatzkrise auf dem deutschen Markt, so ein Insider, „vor allem die Abstimmung zwischen Hersteller und Händlern verbessern.“ Der VW-Vertrieb solle „über internes Benchmarking“ zu Vertriebsgesellschaften in Export-Märkten die Profitabilität erhöhen. Der Ex-Audi-Manager Eichhorn leitet seit Juni den Vertrieb Deutschland der Marke Volkswagen Pkw.

Der Umbau folgt auf wiederholte Kritik des VW-Großaktionärs Porsche. Wolfgang Porsche, Aufsichtsratschef der Porsche Holding, hatte den VW-Vertrieb sogar als „größte Schwachstelle“ des Konzerns gerügt. Bei dem Stuttgarter Sportwagenhersteller ist die Porsche Deutschland GmbH als Vertriebsgesellschaft mit allen Rechten und Pflichten eines Importeurs seit Jahren erfolgreich auf dem deutschen Markt aktiv.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar