Westerwelle: Homosexualität war „keine Belastung“

Westerwelle betonte: „Wir sind zu Hause zu selbstbewusst erzogen worden, als dass wir damit größere Probleme gehabt hätten.“ Seine sexuelle Veranlagung sei „kein peinliches Thema oder irgendwie eine große Schwierigkeit“ gewesen. Er habe das „eher mit sich selber ausgemacht und sicherlich auch manchmal schlaflose Nächte gehabt“, könne sich aber „nicht mehr wirklich daran erinnern“. Auch in seiner politischen Karriere sei seine Homosexualität keine Belastung gewesen. „Ich habe ja aus meinem Leben nie ein Geheimnis

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar