Daimler plant Kohlefaser-Produktion in Deutschland

„Während die Produktion heute noch relativ lange dauert, wollen wir die Taktzeiten auf wenige Minuten drücken und dadurch die Kosten um den Faktor fünf verringern“, erklärt Balasubramanian.

In spätestens drei Jahren dürfte dies nach seiner Einschätzung erreicht sein und damit die wirtschaftliche Serienfertigung für Baureihen mit 25.000 bis 30.000 Einheiten pro Jahr ermöglichen – zum Beispiel im CL, SLK und CLS. Durch den Einsatz von CFK will Daimler das Gewicht von Bauteilen um 50 Prozent gegenüber Stahl und um 30 Prozent gegenüber Aluminium reduzieren und so den CO2-Ausstoß der Fahrzeuge senken.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar