Kollegengespräch: Solidaritätsbeitrag

 Seit über zwanzig Jahren zahlen die Menschen in Deutschland den Soli. Oder – wie es offiziell heißt – den Solidaritätszuschlag, eine Ergänzungsabgabe zur Einkommensteuer, Kapitalertragsteuer und Körperschaftsteuer. Eigentlich soll damit 2019 Schluss sein, doch in diesen Tagen vor der Wahl ist eine lebhafte Debatte entbrannt, dass der Soli doch fortgeführt werden könnte.

Reiner Holznagel, Präsident des Bundes der Steuerzahler, antwortet dazu auf folgende Fragen:

1. Warum lehnen Sie den Soli kategorisch ab?
2. Außer der FDP plädieren alle Parteien für den Erhalt des Soli. Warum?
3. Wie könnte die Entlastung konkret geschehen?

Abmoderation: Mehr Informationen dazu gibt es unter steuerzahler.de.

Download Kollegengespräch

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar