Magazin: Krankenhausstrukturgesetz in der Kritik

Ursprünglich sollte das Krankenhausstrukturgesetz schon jetzt vom Bundestag verabschiedet werden. Allerdings gibt es eine ganze Reihe von Änderungsanträgen, so dass das Parlament erst in einigen Wochen darüber abstimmen wird.

Einer der Kernpunkte: Die Qualität der medizinischen Versorgung soll mehr im Mittelpunkt stehen. Mehr dazu jetzt.

Beitrag:

O-Ton: Für mich als Vertreter der Versicherten und damit auch als Vertreter der Patienten ist es wichtig, dass dieses Gesamtgesetz, was 5-6 Milliarden Mehrausgaben in den nächsten drei Jahren verursachen wird, auch bei den Patienten am Bett direkt ankommt. – Länge 12 sec.

…sagt Siegfried Gänsler, Vorstandsvorsitzender der Schwenninger Krankenkasse.
Gesundheitspolitiker wie Edgar Franke, Vorsitzender des Ausschusses für Gesundheit im Deutschen Bundestag, heben dagegen das im Gesetz geplante Pflegestellen-Förderprogramm hervor. Mit Fördermitteln von insgesamt bis zu 660 Mio. Euro soll mehr Personal eingestellt und damit die Qualität gesteigert werden. Neu hinzukommen soll ein Pflege-Zuschlag (in Höhe von jährlich 500 Mio. €).

O-Ton: Das wird dazu führen, dass die Krankenhäuser alle einen Anreiz, einen finanziellen Anreiz haben, ordentlich in die Pflege zu investieren und ein hohes Personalbudget zu haben. Das ist ein richtiger Anreiz, das ist auch ein großer Fortschritt dieses Gesetzes. – Länge 14 sec.

Georg Baum, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V., hält von Qualitätszu- und -abschlägen bei der Vergütung für Krankenhäuser gar nichts:

O-Ton: Was nützt es den Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung, wenn die fünf oder zehn Kliniken, die Hüftoperationen machen, wenn die zehn Prozent mehr bekommen? – Länge 10 sec.

Siegfried Gänsler, Vorstandsvorsitzender der Schwenninger, sieht weiterhin große Baustellen:

O-Ton: – Länge 12 sec.

Denn wenn die Länder ihren Aufgaben besser nachkommen, steht am Ende des Tages auch mehr Geld für die bessere Betreuung der Patienten zur Verfügung. Mehr dazu unter die-schwenninger.de.

Absage.

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar