Magazin: Laut Glücksatlas wohnen die glücklichsten Deutschen im Norden

Die glücklichsten Deutschen leben in Schleswig-Holstein. Das ist das Ergebnis des Glücksatlas 2018 der Deutschen Post DHL, der heute in Hamburg vorgestellt wurde. Der generelle Tenor: Wir Deutschen sind eigentlich ziemlich glücklich.

Beitrag:

Das Lebensglück in Deutschland bleibt auf hohem Niveau und liegt 2018 bei 7,05 Punkten auf einer Skala von 0 bis 10. Thomas Ogilvie, Personalvorstand und Arbeitsdirektor von Deutsche Post DHL Group:

O-Ton: Glück ist ein wichtiges Thema und die Lebenszufriedenheit in Deutschland ist weiterhin hoch. Besonders freut mich, dass sich die Zufriedenheit zwischen Ost und West sich weiter angleicht. Und die Spitzenreiter – die wohnen im Norden. – Länge 10 sec.

Schleswig-Holstein – das ist das Bundesland, in dem die glücklichsten Deutschen wohnen. Prof. Bernd Raffelhüschen von der Uni Freiburg betreut den Glücksatlas, der nun schon zum achten Male erhoben wurde. Er sagt, bei den objektiven Faktoren ist Schleswig-Holstein gar nicht Spitzenreiter:

O-Ton: Es ist nicht Spitzenreiter beim Einkommen, es ist nicht Spitzenreiter bei der Gesundheitsversorgung, es ist nicht Spitzenreiter bei den kulturellen Angeboten. Trotzdem ist offensichtlich diese genetische Disposition des Schleswig-Holsteiners „dänenverwandt“. Die Dänen sind international ja auch immer Nummer 1. Und damit schwimmen sie oben. Also sie machen es sich plauschig, so wie der Däne es sich hyggelig macht. – Länge 22 sec.

Auf den Plätzen danach sind die meisten Bundesländer eng beieinander. Während die Westdeutschen im Vergleich zu 2017 nur etwas weniger glücklich sind, bleibt das ostdeutsche Glücksniveau unverändert, so die Studie. Thomas Ogilvie:

O-Ton: Deutschland ist insgesamt glücklicher geworden und die Menschen zufriedener. Das sehen wir über die Zeit von Jahr zu Jahr. Und auch 2018 sind wir auf dem Niveau, wie wir es im letzten Jahr gesehen haben. In Deutschland ist ein hohes Maß an Beschäftigung, die Konjunktur brummt, die Menschen sind in Arbeit. Die Gesundheitsversorgung ist gut. Das macht glücklich. – Länge 22 sec.

Alle Ergebnisse zum Nachlesen gibt es unter www.gluecksatlas.de.

Absage

Download Magazin


Magazin: Glücksatlas – wer kürzer pendelt, ist zufriedener

Die glücklichsten Deutschen leben in Schleswig-Holstein. Das ist das Ergebnis des Glücksatlas 2018 der Deutschen Post DHL, der heute in Hamburg vorgestellt wurde. Aber die Studie fragte auch nach „Arbeit und Mobilität“. Also wie glücklich sind die Pendler?

Beitrag:

Wer kürzer zur Arbeit pendelt, ist glücklicher. Wer länger braucht, nicht so sehr. Zu lange Arbeitswege wirken sich negativ auf das Lebensglück aus, ergab der Glücksatlas 2018. Thomas Ogilvie, Personalvorstand und Arbeitsdirektor von Deutsche Post DHL Group:

O-Ton: Das Auto ist nach wie vor für zwei Drittel das Mittel der Wahl, um zur Arbeit zu kommen. Fuß, Fahrrad, ÖPNV machen ein Drittel aus. Aber, was wir auch sehen und in Zeiten der Elektrifizierung der Mobilitätsindustrie ansteht, E-Mobilität gewinnt an Bedeutung. – Länge 20 sec.

Auch die Nutzung des Homeoffices wurde im Rahmen der Studie analysiert. Und der Glücksatlas ergab: 26 Prozent der Deutschen arbeiten bereits mehr oder weniger regelmäßig im Homeoffice. Prof. Bernd Raffelhüschen von der Uni Freiburg:

O-Ton: Natürlich: Derjenige, der sein Homeoffice nutzt, ist derjenige, der seine Arbeit vollständig und selbständig einteilen kann. Und die Frage der Kausalität, was jetzt wirklich zufriedener macht, ob es das Homeoffice ist oder die Tatsache, dass derjenige im Homeoffice eben auch selbständiger arbeitet, diese Kausalität können wir leider nicht beantworten. Wahrscheinlich ist es eher das selbständige Arbeiten. – Länge 21 sec.

Die Deutsche Post DHL nimmt die Ergebnisse der Studie sehr ernst – und bietet im eigenen Unternehmen auch Möglichkeiten für ein Homeoffice. Thomas Ogilvie:

O-Ton: Es kommt immer auf die Arbeit drauf an. Wir haben bei uns, für unsere Verwaltungstätigkeiten Vereinbarungen getroffen, dass auch da mobiles Arbeiten möglich ist. Aber für diejenigen, die Briefe und Pakete austragen, ist es natürlich wichtig, draußen und nah beim Menschen zu sein – da geht Homeoffice leider nicht. – Länge 16 sec.

Alle Ergebnisse zum Nachlesen gibt es unter www.gluecksatlas.de.

Absage

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar