O-Töne und Magazin: Rennen in der Formula E in Berlin

Hockenheimring, Nürburgring, Monza und Monaco. Es gibt Orte, bei denen denkt man automatisch an rasante Autorennen. Das Flugfeld des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin gehörte bisher eher nicht dazu.

An diesem Samstag (23. 5.) wird sich das ändern. Dann macht dort nämlich DIE Top-Rennserie für Rennwagen mit Elektromotor Station, beim FIA Formula E DHL Berlin ePrix.

O-Ton Fahrer Daniel Abt vom Team Audi1 Sport Abt:

Download O-Ton Abt

O-Ton Anke Blenn vom Titelsponsor DHL.

Download O-Ton Blenn

Magazin: Formel E rast über das Tempelhofer Feld

Hockenheimring, Nürburgring, Monza und Monaco. Es gibt Orte, bei denen denkt man automatisch an rasante Autorennen. Das Flugfeld des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin gehörte bisher eher nicht dazu. An diesem Samstag (23. 5.) wird sich das ändern. Dann macht dort nämlich DIE Top-Rennserie für Rennwagen mit Elektromotor Station, beim FIA Formula E DHL Berlin ePrix.

Beitrag:

(Autosound)

Zugegeben, die Boliden der Formel E hören sich nicht unbedingt an wie die Rennwagen in der Formel 1. Aber vom Geräusch sollte man sich nicht täuschen lassen, sagt Anke Blenn vom Titelsponsor DHL.

O-Ton: Auch ein Formula-E-Bolide ist schnell unterwegs, kann über 200 km/h fahren. Der Formel-E-Renner ist ähnlich aerodynamisch und auch vom Outfit her mit einem Formel-1-Fahrzeug vergleichbar.

Außer in Berlin macht die erste Saison der neuen Rennserie auch in Peking, Miami und London Station. Mit einer Botschaft im Gepäck.

O-Ton: Es ist natürlich auch ein Vorreiter für das gesamte Thema Elektromobilität, auch zu zeigen: Selbst im Formelsport kann man mit Elektrofahrzeugen unterwegs sein, schnell unterwegs sein. Deshalb: Schnelligkeit, Nachhaltigkeit, da passen auch DHL und Formel E gut zusammen.

20 Fahrer aus 10 Teams werden vor der spektakulären Kulisse des riesigen Flughafengebäudes um einen Platz auf dem Treppchen kämpfen. Langweilig wird das bestimmt nicht, sagt Fahrer Daniel Abt vom Team Audi1 Sport Abt.

O-Ton: Zum einen muss ich sagen, die Strecke ist für mich eine der besten im Kalender, man konnte sich hier natürlich frei entfalten und das Gute für den Zuschauer ist einfach, dass er von seinem Tribünenplatz aus einiges von der Strecke sieht, weil alles auf einer Fläche ist. Wenn die Sonne noch mitspielt, glaube ich, wird das ein sehr geiler Tag.

Fast 2,5 Kilometer lang ist der Kurs, 17 Kurven werden für das perfekte Rennerlebnis sorgen.

Absage

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar