O-Ton: Kein Schadensersatz bei Verletzungen durch Kamelle

 Wer am Rosenmontag durch umherfliegende Kamelle verletzt wird, hat in der Regel keinen Anspruch auf Schadensersatz. Das Werfen von Süßigkeiten ist erwünscht, entschieden bereits mehrere Gerichte. Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft.

O-Ton: Das Gleiche gilt beispielsweise beim Abfeuern von Konfettikanonen, da kann ich hinterher auch nicht sagen: „Boah, das war laut, ich habe jetzt einen Hörschaden“. Das weiß man, dass das da ist! Und wenn ich das weiß und trotzdem da hin gehe, dann bin ich auch dafür verantwortlich. – Länge 19 sec.

Mehr Informationen dazu unter anwaltauskunft.de.

Download O-Ton

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar