Porsche erwägt Diesel-Einführung in den Vereinigten Staaten

Ihre Weltpremiere werden die Diesel- und auch die Hybrid-Version des Flaggschiffs Panamera aller Voraussicht nach auf dem Genfer Automobilsalon im März feiern, der Marktstart soll zur Jahresmitte erfolgen, erfuhr Automotive News Europe aus Konzernkreisen. Der Geländewagen Cayenne ist bereits seit Anfang 2009 als Diesel erhältlich und seit vergangenem Jahr auch in einer Hybrid-Variante. Für den Hersteller von Premium-Sportwagen werden Hybrid- und Diesel damit eine wachsende wirtschaftliche Bedeutung bekommen. Maier: „Knapp 30 Prozent unserer Cayenne-Kunden haben sich in 2010 für eines dieser beiden Derivate entschieden. Wir gehen davon aus, dass der Diesel und Hybrid-Anteil laufenden Jahr weiter steigen wird.“

Auch der Gesamtabsatz soll laut Maier steigen: Im Jahr 2011 werden wir die Wachstumsstory von Porsche fortsetzen und unsere Auslieferungen auf über 100.000 Einheiten steigern. Dabei gehen wir von einem weiteren Wachstum in Asien aus. Aber auch die Regionen Amerika und Europa werden mit zum Wachstum beitragen.“ Porsche hat im Kalenderjahr 2010 mehr als 97.000 Neufahrzeuge ausgeliefert und mehr als 114.000 Auftragseingänge realisiert. Das entspricht einer Steigerung von 27 bzw. 49 Prozent gegenüber 2009. „Zugleich haben wir den höchsten Auftragsbestand in der Geschichte des Unternehmen und starten somit gestärkt in das neue Jahr“, ergänzte Maier.

Getrieben sei dieses Wachstum nicht zuletzt durch das generelle Marktwachstum: „Im Kalenderjahr 2011 rechnen wir weltweit mit einem Wachstum von bis zu 8 Prozent gegenüber Vorjahr auf 65 Millionen Fahrzeuge. Hauptwachstumstreiber dieser Entwicklung bleibt der chinesische Markt. Der Anteil China am Weltautomobilmarkt wird im Jahr 2011 auf rund 20 Prozent ansteigen.“ Eine ähnliche Entwicklung sieht Maier im Luxus-Segment: „Das Luxus-Segment wird in 2011 wachsen. In den für Porsche relevanten Segmenten rechnen wir weltweit mit ähnlichen Wachstumsraten wie für den Gesamtmarkt: In unseren Segmenten der Sportwagen Premium-SUVs und Premium-Limousinen rechnen wir mit einem Wachstum in Höhe von 5 bis 13 Prozent je nach Markt. Auch hier erweist sich China als Haupttreiber. Die Segmente der Sportwagen, SUV und Limousinen werden dort bis zu 30 Prozent gegenüber Vorjahr wachsen.“

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar