O-Ton + Kollegengespräch: Sperrzeit beim Arbeitslosengeld vermeiden

Kommt ein Arbeitssuchender seinen Pflichten gegenüber der Bundesagentur für Arbeit nicht nach, droht eine Sperrzeit. Arbeitslose müssen sich so verhalten, dass eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zeitnah aufgenommen werden kann. Das gilt auch gegenüber Vermittlungsangeboten der Bundesagentur für Arbeit. So entschied das Sozialgericht Gießen.

Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft schildert den Fall eines arbeitslosen Bauleiters, der entsprechend entschieden wurde.:

O-Ton: Der arbeitslose Bauleiter hatte sich dann, eineinhalb Monate, nachdem er vom Arbeitsamt drauf hingewiesen wurde, auf eine Stelle beworben. Klar, am Bau werden Leute gesucht. Dann wollte sein womöglich künftiger Chef ein Gespräch für ein Bewerbungsgespräch vereinbaren. Da hat er gesagt: Können wir machen, aber ich wollte Sie nur drauf hinweisen, dass ich mich bald selbständig machen will und nur für diese Monate für Sie zur Verfügung stünde. Dann hat der Bauleiter dem Arbeitsamt gesagt: Mit dem kann ich nichts anfangen, das ist eine sogenannte Verhinderungsbewerbung. – Länge 30 sec.

Mehr dazu unter anwaltauskunft.de

Download O-Ton

Kollegengespräch: Sperrzeit beim Arbeitslosengeld vermeiden

Kommt ein Arbeitssuchender seinen Pflichten gegenüber der Bundesagentur für Arbeit nicht nach, droht eine Sperrzeit. Arbeitslose müssen sich so verhalten, dass eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung zeitnah aufgenommen werden kann. Das gilt auch gegenüber Vermittlungsangeboten der Bundesagentur für Arbeit. So entschied das Sozialgericht Gießen.

Rechtsanwalt Swen Walentowski von der Deutschen Anwaltauskunft antwortet auf folgende Fragen:

1. Welche Pflichten muss ich beachten, um eine Sperrzeit zu verhindern?
2. Was war genau los?
3. Und die geplante Selbständigkeit?

Mehr dazu unter anwaltauskunft.de

Download Kollegengespräch

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar