O-Ton + Magazin: Unfallopfer können Haushaltsführungschaden auch fiktiv verlangen

In der Justiz gibt es Begriffe, die oft auf Unverständnis stoßen. Haushaltsführungsschaden ist so ein Wort, dass nicht jeder kennt – aber wenn man seinen Haushalt wegen einer Unfallverletzung nicht mehr selbst managen kann, hat man Anspruch auf Hilfe.

Das Oberlandesgericht Jena entschied: Auch wenn die Abrechnung nur fiktiv erfolgt, besteht dieser Anspruch.

Bettina Bachmann von der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins:

O-Ton: Es ist möglich, dass Sie Leute einstellen, die die Arbeiten, die Sie sonst selbst im Haushalt erledigen, übernehmen. Das Oberlandesgericht Jena hat aber jetzt entschieden, dass auch dann, wenn Sie gar niemanden einstellen und keine Kosten haben, sondern fiktiv sagen: Ich hätte ja jemanden einstellen können und das hätte soundsoviel gekostet – Sie diese Kosten als Haushaltsführungsschaden geltend machen können. – Länge 23 sec.

Mehr Information dazu unter www.verkehrsrecht.de

Download O-Ton

Magazin: Unfallopfer können Haushaltsführungschaden auch fiktiv verlangen

In der Justiz gibt es Begriffe, die oft auf Unverständnis stoßen. Haushaltsführungsschaden ist so ein Wort, dass nicht jeder kennt – aber Unfallopfer können Anspruch darauf haben. Wenn man seinen Haushalt wegen einer Verletzung nicht mehr selbst managen kann, bekommt man Hilfe. Mehr dazu jetzt.

Beitrag

O-Ton: Wenn Sie nicht mehr spülen können, wenn Sie kochen müssen, wenn Sie Ihren Garten machen müssen, und dass Sie anderweitig auch versorgt werden – Einkäufe und ähnliches. – Länge 7 sec

beschreibt Bettina Bachmann von der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins den Umfang der Leistungen. Das Oberlandesgericht Jena ist in einer Entscheidung vom April sogar noch einen Schritt weiter gegangen.

O-Ton: Es ist möglich, dass Sie Leute einstellen, die die Arbeiten, die Sie sonst selbst im Haushalt erledigen, übernehmen. Das Oberlandesgericht Jena hat aber jetzt entschieden, dass auch dann, wenn Sie gar niemanden einstellen und keine Kosten haben, sondern fiktiv sagen: Ich hätte ja jemanden einstellen können und das hätte soundsoviel gekostet – Sie diese Kosten als Haushaltsführungsschaden geltend machen können. – Länge 23 sec.

In dem Fall hatte eine Frau nach ihrem Unfall den Haushalt nicht mehr führen können. Das Gericht bezifferte den Wert der Haushaltstätigkeit, für die eine Hilfskraft entlohnt werden müsste, mit einem Nettolohn – 30 % weniger als die Bruttovergütung. Mehr Information dazu unter www.verkehrsrecht.de

Absage.
Download Magazin

Ähnliche Themen