Magazin: Brummifahrer mit Verantwortung

Anmoderation: Sie sorgen dafür, dass wichtige Bauteile befördert werden oder dass unsere Supermarktregale gefüllt sind. Die Rede ist von den Brummi-Fahrern. Ihr Job ist heute schon eine Herausforderung, in Zukunft wird die Herausforderung noch größer.

Mehr dazu jetzt.

Beitrag

O-Ton: Der Fahrer bewegt heute schon ein hochwertiges Produkt. Und alle Systeme sind so ausgelegt, ihm zu helfen – Unfälle zu vermeiden, pünktlich seine Lieferungen abliefern zu können. Das ist unsere Aufgabe, ihn so zu unterstützen, dass er seiner Rolle als verantwortlicher Kapitän eines großen Zuges dann auch gerecht werden kann. – Länge 22 sec.

…sagt Andreas Renschler, CEO von Volkswagen Truck & Bus. Der Lkw-Hersteller, der besonders mit seinen beiden Marken MAN und Scania auf den Straßen präsent ist, hat viele neue Ideen in der Pipeline, die das Brummi-Fahren künftig verändern werden. Die Ausbildung der Fahrer wird noch anspruchsvoller werden.

O-Ton: Unsere Fahrer sind heute ganz anders ausgebildet. Die Fahrer werden laufend weiter geschult in unterschiedlichen Themen. Und die Frage stellt sich nachher: Wenn mehr autonomes Fahren kommt, kann der Fahrer dann Zusatzaufgaben übernehmen? Was muss dann passieren? Das muss man sich zusammen mit den Logistikunternehmen anschauen, wenn die Zeit gekommen ist, und die Ausbildung entsprechend dann auch anpassen. – Länge 30 sec.

Volkswagen Truck & Bus sieht sich als Lieferant und Partner der Logistikbranche: Anforderungen aus der Praxis fließen in die Fahrzeuge der Zukunft ein, sagt Andreas Renschler.

O-Ton: Unser Kunde muss Geld verdienen. Unser Kunde ist ein Unternehmer, der in der Logistikbranche tätig ist. Egal wo, ob auf der Baustelle oder beim Mülltransport oder im Fernverkehr. Und unsere Aufgabe ist es, unseren Kunden erfolgreicher zu machen. Dann sind wir erfolgreich. Das ist unsere tiefste Überzeugung. – Länge 16 sec.

Absage.

Download Magazin

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar