O-Ton: Keine Ausnahmegenehmigung für Wohnmobilbesitzer in der Umweltzone

Umweltzonen dienen dazu, die Luft der Innenstädte zu schützen. Das erlebte auch der Besitzer eines älteren Wohnmobils in Gießen. Das dortige Verwaltungsgericht erteilte seinem Auto keine Ausnahmegenehmigung für die Einfahrt in die Umweltzone.

Bettina Bachmann, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins:

O-Ton: Das Auto, das er gekauft hatte, war von 1991 und ließ sich nicht umrüsten. Und er meinte, das sei ein Härtefall und er dürfte in die Umweltzone einfahren. Das hat das Verwaltungsgericht Gießen abgelehnt, weil erstens hat der Mann ja wissen können, als er das Auto erwarb, dass bald Umweltzonen eingerichtet werden. Und zweitens war es für ihn auch nicht unzumutbar – sein Einkommen lag nicht an der Pfändungsgrenze – sich ein neues Wohnmobil zu kaufen. – Länge 30 sec.

Mehr zu diesem Fall unter verkehrsanwälte.de

Download O-Ton

###########################

(Anhören: linke Maustaste, Download: rechte Maustaste, “Ziel speichern unter” )

Bitte senden Sie uns eine E-Mail auf die Adresse “service (at) vorabs.de”, wenn Sie das Audiomaterial verwendet haben.

Dabei entspricht (at) dem gewohnten Zeichen @, wir müssen aus Spam-Schutzgründen so schreiben.

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar