Hyundai vor Beitritt zur Allianz für autonomes Fahren

Der koreanische Autobauer Hyundai steht kurz vor dem Beitritt zur Allianz für autonomes Fahren von BMW, Intel und Mobileye. Die Gespräche laufen bereits seit mehreren Wochen und sollen noch im ersten Quartal abgeschlossen werden, berichtet die Automobilwoche unter Berufung auf Unternehmenskreise.

BMW, Intel und Mobileye hatten ihre Allianz im Sommer 2016 als offene Plattform gegründet, um einen Standard für das autonome Fahren zu entwickeln und spätestens 2021 fahrerlose Autos auf die Straße zu bringen. Eine Testflotte mit 40 Fahrzeugen ist bereits im Einsatz. Vorrangig geht es nun darum, weitere Testkilometer und Daten zu sammeln sowie die Systeme zu trainieren.

Neben Fiat Chrysler sind die Zulieferer Continental, Magna und Delphi der Allianz ebenfalls beigetreten. Mit Hyundai als Autobauer in der Gruppe wäre eine bessere Abdeckung des asiatischen Markts möglich

Ähnliche Themen

Schreibe einen Kommentar